Kaffeesahne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaffeesahne wird in einen Kaffee gegeben

Kaffeesahne, Kaffeerahm bzw. Kaffeeobers (selten Crème bzw. Creme)[1] ist ein Milchprodukt, das vorwiegend zum Weißen von Kaffee oder Tee genutzt wird. Sie ist ungesüßt und muss mindestens 10 % Fett enthalten. Üblich sind die Fettstufen 10 %, 12 % und 15 % (i.Tr.). Die verschiedenen Stufen werden durch das Vermischen von Magermilch und der entsprechenden Menge Süssrahm erreicht.[2] Sie wird pasteurisiert oder ultrahocherhitzt, um länger haltbar zu sein.

Durch ihren geringeren Fettgehalt eignet sie sich durchaus als ernährungsbewusster Ersatz für Sahne in Saucen oder Gerichten. Sie kann allerdings – anders als Sahne – nicht steif geschlagen werden. Für Menschen mit einer Milchzuckerunverträglichkeit werden auch laktosefreie Varianten produziert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Duden Online
  2. Gerald Rimbach, Jennifer Möhring, Helmut F. Erbersdobler: Lebensmittel-Warenkunde für Einsteiger, Springer, 2010, ISBN 9783642044854, Seite 30

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Coffee creamer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Kaffeesahne – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen