Kagi-Nawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Eine Beschreibung des Begriffes im Rahmen der Nautik befindet sich unter Warpanker
Kaginawa Wurfanker

Der Kagi-Nawa (oder Wurfanker) ist eine japanische Hiebwaffe und gleichzeitig ein Werkzeug.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Kagi-Nawa besteht aus einem mehrzinkigen Haken aus Metall, an dem ein etwa 10 Meter langes Seil befestigt ist. Der Anker besteht meist aus Eisen und ist im Querschnitt rund oder quadratisch. Am Ende ist meist eine Öse angebracht, die zur Befestigung des Seils dient.

Verwendung[Bearbeiten]

Der Kagi-Nawa wurde von den japanischen Soldaten benutzt, um Gebäude und Festungswälle zu erklimmen. Ebenfalls diente er als Mehrzweckwerkzeug, unter anderem, um Boote zu sichern, nachts die Rüstung aufzuhängen oder Hindernisse umzureißen. Er wurde von den Soldaten am Sattel geführt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Max Jähns: Entwicklungsgeschichte der alten Trutzwaffen: mit einem Anhange über die Feuerwaffen. E.S. Mittler, 1899, Original von Harvard University, Digitalisiert 5. Dez. 2005
  • Johann Christian Seiz: Die Türken, eine Krieger-Nation: wie sie entstanden, ein grosses Reich in Drei Welttheilen gegründet. Verlag G. Heckenast, 1854, Original von Harvard University, digitalisiert 26. Aug. 2008
  • George Cameron Stone, Donald J. LaRocca: A glossary of the construction, decoration and use of arms and armor in all countries and in all times, Ausgabe illustriert, Courier Dover Publications, 1999, Seite 332, ISBN 978-0-486-40726-5