Kaiserkeller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenktafel zur Erinnerung an das Auftreten der Beatles im Kaiserkeller

Der Kaiserkeller ist ein Musikclub in Hamburg im Stadtteil St.Pauli. Er ist Teil des Musikclubs Große Freiheit 36 und dessen Untergeschoss.

Bruno Koschmider (* 1926; † 2000), ein ehemaliger Trapezkünstler, eröffnete 1950 in Hamburg auf der Großen Freiheit den kleinen Stripclub Indra. Im Oktober 1959 eröffnete er in der Großen Freiheit 36 den wesentlich größeren Kaiserkeller mit Platz für 550 Gäste (nicht bestuhlt).

Rockmusik gab es seinerzeit nur vom englischen Soldatensender BFBS und Chris Howland mit seinem Saturday Club im WDR. Der Kaiserkeller brachte als erster Club in Deutschland regelmäßig Rockmusik live auf die Bühne. Die erste Gruppe war Tony Sheridan mit seiner Gruppe The Jets. Allan Williams aus Liverpool vermittelte Koschmider günstig englische Bands. So kamen später Gruppen wie Rory Storm & the Hurricanes, Howie Casey und Derry Wilkie & the Seniors und die Beatles in den Kaiserkeller. Anfangs waren es Bands, die fremde Hits nachspielten.

Weblinks[Bearbeiten]

53.5511989.957932Koordinaten: 53° 33′ 4″ N, 9° 57′ 29″ O