Kaiserturm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaisertürme und Kaiserwarten sind Denkmäler, die bis 1918 zu Ehren der deutschen Kaiser Wilhelm I., Friedrich III. und Wilhelm II. im Deutschen Reich oder für Kaiser Franz Josef in Österreich-Ungarn errichtet worden sind.

Die Errichtung dieser Türme und Warten war u.a. auch dazu gedacht, um dem sogenannten Bismarck-Kult, in dessen Zuge beispielsweise Hunderte von Bismarcktürme und -säulen errichtet worden sind, entgegenzutreten.

Kaisertürme bzw. -warten in Deutschland[Bearbeiten]

Kaisertürme bzw. -warten in Österreich-Ungarn[Bearbeiten]

  • Kaiserwarte auf der Nollendorfer Höhe, nach 1918 umbenannt in Karl-Weis-Warte, später abgerissen

Siehe auch[Bearbeiten]