Kaiyuan (Honghe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stadt Kaiyuan (chinesisch 开远市Pinyin Kāiyuǎn Shì) ist eine kreisfreie Stadt des Autonomen Bezirks Honghe der Hani und Yi im Süden der chinesischen Provinz Yunnan. Sie hat eine Fläche von 1.946,91 Quadratkilometern und zählt 260.000 Einwohner (2004).

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich die kreisfreie Stadt aus zwei Straßenvierteln, zwei Großgemeinden und drei Gemeinden (davon eine Nationalitätengemeinde) zusammen. Diese sind:

  • Straßenviertel Lebaidao 乐百道街道
  • Straßenviertel Lingquan 灵泉街道

Fossilienfunde[Bearbeiten]

Im Bereich der Xiaolongtan-Kohlengrube wurden seit 1956 Fossilien entdeckt, die 10 bis 8 Millionen Jahre alt sind und als frühe Verwandte der heute lebenden Orang-Utans interpretiert werden. Die Fossilien waren anfangs als Dryopithecus keiyuanensis der Gattung Dryopithecus und später der Gattung Ramapithecus zugeordnet worden; seit 1987 werden sie jedoch als eigenständige Gattung geführt. Die Xiaolongtan-Funde werden seitdem als Lufengpithecus keiyuanensis [1] zur Gattung Lufengpithecus gestellt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. R. Wu: A revision of the classification of the Lufeng great apes. In: Acta Anthrop. Sin., Band 6, 1987, S. 265–271

Weblinks[Bearbeiten]

23.711103.246Koordinaten: 23° 43′ N, 103° 15′ O