Kalamazoo Aviation History Museum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kalamazoo Aviation History Museum, generell Air Zoo genannt, ist ein Luftfahrtmuseum gleich neben dem Flughafen Kalamazoo in Portage (Michigan) nahe Kalamazoo. Dieses Museum ist das weltweit das erste, das versucht, den Museumscharacter mit Elementen eines Freizeitparks zu kombinieren. Im Air Zoo sind viele seltene Flugzeuge ausgestellt, unter anderem die letzte verbleibende SR-71B Blackbird. Viele der ausgestellten Flugzeuge sind flugtauglich.

Haupteingang des Air Zoos

Geschichte[Bearbeiten]

Ausgestelltes Flugzeug

Das Kalamazoo Aviation History Museum wurde 1977 mit der Idee gegründet, historisch und militärisch wichtige Flugzeuge sicherzustellen und eine Basis für Forschung und Bildung zu sein. Die Eröffnung fand am 18. November 1979 statt, das Museum entwickelte sich hierauf schnell zum zehnt größten privaten Flugzeugmuseum in den Vereinigten Staaten von Amerika.

1994 wurde das Restoration Center hinzugefügt, indem alte Flugzeuge repariert oder gar neu gebaut werden können. Anfang 1999 wurde der Term Air Zoo entwickelt, und man begann mit der Planung eines großen Ausbaus. Am 25. April 2003 begannen die Arbeiten an einer neuen Ausstellungshalle, die doppelt so groß werden sollte, wie die ursprüngliche. In ihr sind heute mehrere Attraktionen verfügbar, wie beispielsweise Karusselle, Flugsimulatoren und ein 4-D-Kino, aber auch neue Flugzeuge wie beispielsweise eine Grumman F-14, Douglas A-4, Vought F-8 und die bereits erwähnte SR-71B Blackbird.

Das neue Gebäude beinhaltet das größte Gemälde der Welt innerhalb eines Gebäudes. Der Schöpfer des Werkes ist der Luftfahrtmaler Rick Herter, der das Gemälde „Century of Flight“ (zu deutsch „Zeitalter des Fluges“) genannt hat.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kalamazoo Aviation History Museum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

42.232222222222-85.56Koordinaten: 42° 13′ 56″ N, 85° 33′ 36″ W