Kalifornische Nusseibe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kalifornische Nusseibe
Kalifornische Nusseibe

Kalifornische Nusseibe

Systematik
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Coniferopsida
Ordnung: Koniferen (Coniferales)
Familie: Eibengewächse (Taxaceae)
Gattung: Nusseiben (Torreya)
Art: Kalifornische Nusseibe
Wissenschaftlicher Name
Torreya californica
Torr.

Die Kalifornische Nusseibe (Torreya californica) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Nusseiben (Torreya) in der Familie der Eibengewächse (Taxaceae).

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Kalifornische Nusseibe ist in einem relativ kleinen Gebiet in Kalifornien im Küstengebirge und der Sierra Nevada, in Höhenlagen von 0 bis 2000 Meter heimisch und kommt dort bevorzugt an Flüssen vor.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Kalifornische Nusseibe ist ein immergrüner Baum, der Wuchshöhen von 10 bis 30 Meter und einen Stammdurchmesser bis zu 1 Meter erreicht. Die Rinde ist graubraun mit feinen Rissen. Die Nadeln sind 3 bis 8 cm lang und enden in einer scharfen Spitze.

Die Kalifornische Nusseibe ist zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Der männliche Zapfen ist weißlich. Der Samenmantel (Arillus) ist pflaumenähnlich, etwa 3 cm lang und ist grün mit purpurfarbenen Streifen. Der Arillus umschließt einen großen (2,5 bis 3,5 cm) braunen Samen.

Quellen[Bearbeiten]

  • Christopher J. Earle: Torreya californica. In: The Gymnosperm Database. 22. August 2011, abgerufen am 25. Oktober 2011 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kalifornische Nusseibe – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Torreya californica in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Conifer Specialist Group, 1998. Abgerufen am 11. Mai 2006