Kallinge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kallinge
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Kallinge (Schweden)
Kallinge
Kallinge
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Blekinge län
Historische Provinz (landskap): Blekinge
Gemeinde (kommun): Ronneby
Koordinaten: 56° 14′ N, 15° 17′ O56.23333333333315.283333333333Koordinaten: 56° 14′ N, 15° 17′ O
Einwohner: 4.561 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 4,85 km²
Bevölkerungsdichte: 940 Einwohner je km²

Kallinge ist eine Ortschaft (tätort) in der schwedischen Provinz Blekinge. Sie liegt in der Kommune Ronneby nördlich der Stadt Ronneby an der E22. Kallinge besteht seit seinen Anfängen aus zwei Dörfern, Häggatorp im Westen und Kalleberga im Osten. Der Ort wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gegründet.

In dem Ort befindet sich der Flughafen Ronneby, an dem auch ein Luftwaffenstützpunkt der Schwedischen Armee liegt. 1991 schloss das Eisen- und Stahlwerk Kockums.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kallinge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.