Kambja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kambja
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Tartumaa lipp.svg Tartu
Koordinaten: 58° 14′ N, 26° 42′ O58.23416666666726.693055555556Koordinaten: 58° 14′ N, 26° 42′ O
Fläche: 189,2 km²
 
Einwohner: 2.442 (2006)
Bevölkerungsdichte: 13 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Webpräsenz:
Karte von Estland, Position von Kambja hervorgehoben

Kambja (deutsch: Kamby) ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Tartu mit einer Fläche von 189,2 km². Sie hat 2442 Einwohner (Stand: 1. Januar 2006). Kambja liegt 18 km von Tartu entfernt.

Neben dem Hauptort Kambja (743 Einwohner) gehören zur Landgemeinde die Dörfer Aakaru, Ivaste, Kaatsi, Kammeri, Kavandu, Kodijärve, Kullaga, Kõrkküla, Lalli, Madise, Mäeküla, Oomiste, Paali, Palumäe, Pangodi, Pulli, Pühi, Raanitsa, Rebase, Reolasoo, Riiviku, Sipe, Sirvaku, Sulu, Suure-Kambja, Talvikese, Tatra, Vana-Kuuste, Virulase und Visnapuu.

Kambja wurde erstmals 1430 erwähnt. Der Ort wurde nach dem damaligen Besitzer des Gutshauses, der Familie Camby, benannt. Seit 1686 war eine der ältesten estnischen Bauernschulen in Kambja tätig, die der Volkspädagoge Andreas Virginius (1640–1701) dort gegründet hatte.

Weblinks[Bearbeiten]