Kammeroper Schloss Rheinsberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kammeroper Schloss Rheinsberg ist ein vom Komponisten Siegfried Matthus initiiertes internationales Opernfestival in Rheinsberg, in dem jungen Künstlern im Ergebnis eines Vorsingewettbewerbes die Möglichkeit eröffnet wird, unter Anleitung von Mentoren Opernpartien einzustudieren und diese aufzuführen. Das Festival findet seit 1991 jährlich in den Monaten Juli/August statt.[1][2] Hauptspielort ist das im Jahre 2000 restaurierte Schlosstheater. Open-Air-Aufführungsorte sind das Heckentheater im Schlosspark und der Schlosshof. Leiter war bis 2014 ebenfalls Siegfried Matthus. Am 1. September 2014 übernahm sein Sohn Frank die künstlerische Leitung.

Festival[Bearbeiten]

Am 8. September 1990 gründete der Kunst- und Kulturverein Rheinsberg e.V. unter der Leitung von Siegfried Matthus die Kammeroper Schloss Rheinsberg. Die erste aufgeführte Oper war Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke, von Siegfried Matthus und fand 1991 statt. Seit dieser Zeit präsentierte die Kammeroper über 70 Opernproduktionen. Dirigenten und Regisseure erarbeiten mit den jungen Sängern Opernpartien unter professionellen Bedingungen und unterstützen das Festival als Mitglieder des Kuratoriums. Darunter waren die Dirigenten Daniel Barenboim, Kurt Masur, Michael Helmrath, Stefan Sanderling und Christian Thielemann und die Regisseure Götz Friedrich, August Everding, Harry Kupfer, Kay Kuntze, Karoline Gruber und Axel Köhler.[3]

Das Festival kooperiert seit seiner Entstehung mit dem RIAS-Symphonie-Orchester,[4] der Jungen Philharmonie Brandenburg, der Neubrandenburger Philharmonie, dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt (Oder),[5] der Brandenburgischen Philharmonie Potsdam, dem Rundfunkchor Berlin, den Brandenburger Symphonikern und dem Staatsorchester Braunschweig.[6]

In 2000 öffnete das restaurierte Schlosstheater dem Publikum seine Türen. Ein Jahr zuvor war das Heckentheather, ein Sommertheater aus dem 18. Jahrhundert im Schlosspark, rekonstruiert worden. Das Heckentheater verfügt über eine 750 m² große Fläche und fast 1000 Plätze. Die Kammeroper Schloss Rheinsberg benutzt außerdem für seine Aufführungen auch die St. Laurentius-Kirche und den Spiegelsaal des Rheinsberger Schlosses.[7]

Der künstlerischer Leiter des Festivals war bis 2014 Siegfried Matthus. Am 1. September 2014 übernahm sein Sohn Frank Matthus die Leitung.[8] Claudia Eder ist die Mentorin für Gesang und die Leiterin des Masterclasses. Rainer Schwarz ist der Geschäftsführer und Festivalmanager.

Sänger[Bearbeiten]

Die Kammeroper Schloss Rheinsberg veranstaltet jedes Jahr in Berlin den Internationalen Gesangswettbewerb Kammeroper Schloss Rheinsberg, mit jährlich über 450 Teilnehmern. Die Preisträger bekommen verschiedene Partien in den Opernproduktionen und Konzerten im Festival.[9]

Preisträger der Kammeroper Schloss Rheinsberg waren u. a.:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. In Rheinsberg spielt die Musik auf eu-brandenburg.de, abgerufen am 10. Dezember 2014.
  2. Kammeroper Schloss Rheinsberg wird 20 Jahre alt. Pressemeldung vom 28. April 2010 auf der Website des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur vom Land Brandenburg, abgerufen am 10. Dezember 2014.
  3. Kammeroper Schloss Rheinsberg im Portrait auf Klassik.com, abgerufen am 10. Dezember 2014.
  4. Kammeroper Rheinsberg zeigt Boieldieus „Weiße Dame“. Rezension vom 27. Juli 2008 bei der Berliner Morgenpost, abgerufen am 10. Dezember 2014.
  5. Gastspiele/Tourneen auf der Website des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt, abgerufen am 10. Dezember 2014.
  6. Ausschreibung des Internationalen Gesangswettbewerbs 2012 auf der Website der Kammeroper Schloss Rheinsberg, abgerufen am 10. Dezember 2014.
  7. 20 Jahre Kammeroper Schloss Rheinsberg auf berlin.mercedes-benz.de (Version vom 27. November 2010 im Internet Archive)
  8. Führungswechsel an der Kammeroper Rheinsberg – Matthus folgt auf Matthus. rbb-online vom 16. August 2014, abgerufen am 10. Dezember 2014.
  9. Website der Kammeroper Schloss Rheinsberg, abgerufen am 10. Dezember 2014.