Kana Nishino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kana Nishino (jap. 西野 カナ, Nishino Kana; * 18. März 1989 in Matsusaka, Präfektur Mie) ist eine japanische J-Pop- und Teen-Pop-Sängerin, die bei Sony Music Entertainment Japan unter Vertrag steht. 2005 war sie der Gewinner der „Miss Phoenix Audition“, die von Sony veranstaltet wurde und setzte sich gegen 40.000 Mitbewerber durch. Ihre Debütsingle I erschien im Februar 2008.

Werdegang[Bearbeiten]

Von Kindesalter an lernte Nishino bereits englisch und bereiste früh Amerika, wo sie anfing, sich für diverse Arten von Musik zu interessieren, darunter Hip-Hop, R&B und Reggae. Außerdem mochte sie japanische Literatur sehr gerne, weshalb sie begann, japanische Volkslieder zu singen. Den Traum, Sängerin zu werden, bekam sie jedoch erst in der Junior High School. Als sie 16 war, sendete ihre Mutter ohne Kanas Wissen ein Demo-Tape an die „Miss Phoenix Audition“ und Nishino gewann, wobei sie sich gegen 40.000 andere Bewerber durchsetzte. Ein Jahr später bekam sie einen Plattenvertrag bei SME Records.

Während sie sich 2007 auf ihr Debüt vorbereitete, studierte sie Englisch und lernte das australische Duo Nervo kennen, die Nishino ihren Song I Don't Wanna Know zur Verfügung stellten. Nishino schrieb den Song ins japanische um und nannte ihn I.

Im Dezember 2007 ging Nishinos offizielle Website online und der Song I ~Merry Christmas ver.~ war auf diversen japanischen Seiten als Download verfügbar. Kurz darauf, zwei Monate später am 20. Februar, erschein I als ihre Debütsingle, jedoch ohne nennenswerten Erfolg. Nach einer weiteren erfolglosen Single gelang ihr ein erster Erfolg mit dem Song Style., der für den Anime Soul Eater genutzt wurde und durch die Popularität der Serie ihre meistverkaufte Single im Jahr 2008 wurde.

Ihr Debütalbum LOVE one. erschien im Juni 2009, enthielt ihre ersten sechs Singles und erreichte Platz 4 in den japanischen Oricon Charts, was ihr den endgültigen Durchbruch verschaffte.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position* Verkäufe* Anmerkung
24. Juli 2009 Love One. 4
(85 Wo.)
221.000 1. Studioalbum
23. Juli 2010 To Love 1
(104 Wo.)
728.000 2. Studioalbum
22. Juli 2011 Thank You, Love 1
(69 Wo.)
379.000 3. Studioalbum
05. September 2012 Love Place 2
(51 Wo.)
346.000 4. Studioalbum
04. September 2013 Love Collection: Pink 2
(31 Wo.)
293.000 1. Kompilation
Love Collection: Mint 1
(31 Wo.)
303.000 2. Kompilation
"—" bedeutet kein Chart-Einstieg, keine Informationen oder keine Veröffentlichung.
*Charts und Verkäufe nur auf Japan bezogen.

Singles[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position* Chart-Position¹ Verkäufe* Anmerkung
Dezember 2007 I: Merry Christmas Ver. 1. digitale Single
Dezember 2007 I Don't Wanna Know 2. digitale Single
20. Februar 2008 I 155 500 1. Single
23. April 2008 Glowly Days 126 1.000 2. Single
13. August 2008 Style. 57 3.000 3. Single
28. Januar 2009 Make Up 119 1.000 4. Single
18. März 2009 Tookutemo feat. Wise
遠くても
40 18 10.000 5. Single
03. Juni 2009 Kimi ni Aitaku Naru Kara
君に会いたくなるから
19 3 12.000 6. Single
21. Oktober 2009 Motto...
もっと...
6 1 65.000 7. Single
02. Dezember 2009 Dear... / Maybe 7 1 52.000 8. Single
24. Februar 2010 Best Friend 3 1 71.000 9. Single
19. Mai 2010 Aitakute Aitakute
会いたくて 会いたくて
2 1 97.000 10. Single
04. August 2010 If 5 1 91.000 11. Single
03. November 2010 Kimi tte
君って
3 1 98.000 12. Single
09. Februar 2011 Distance 3 1 61.000 13. Single
18. Mai 2011 Esperanza 5 1 47.000 14. Single
09. November 2011 Tatoe Donna ni...
たとえ どんなに...
5 1 61.000 15. Single
07. März 2012 Sakura, I Love You? 6 1 54.000 16. Single
23. Mai 2012 Watashitachi
私たち
6 1 53.000 17. Single
25. Juli 2012 Go for It!! 7 1 45.000 18. Single
07. November 2012 Always 6 40.000 19. Single
05. Juni 2013 Believe 7 39.000 20. Single
07. August 2013 Namidairo
涙色
14 28.000 21. Single
23. Oktober 2013 Sayōnara
さよなら
4 1 37.000 22. Single
"—" bedeutet kein Chart-Einstieg, keine Informationen oder keine Veröffentlichung.
*Charts und Verkäufe nur in Japan.
¹RIAJ Digital Charts Japan, seit der Single Sayōnara beziehen sich die Charts auf die Recochoku-Charts.

Video-Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position* Verkäufe* Anmerkung
07. Dezember 2011 Kanayan Tour 2011: Summer 4 Konzert im DVD und Blu-ray Format
19. Dezember 2012 Love Voyage: A Place of My Heart 6 22.000 Dokumentation im DVD und Blu-ray Format
17. April 2013 Kanayan Tour 2012: Arena 2 47.000 Konzert im DVD und Blu-ray Format
18. Dezember 2013 MTV Unplugged Kana Nishino 5 20.000 Konzert im DVD und Blu-ray Format
"—" bedeutet kein Chart-Einstieg, keine Informationen oder keine Veröffentlichung.
*Charts und Verkäufe nur in Japan.

Musikvideos[Bearbeiten]

  1. I
  2. Glowly Days
  3. Style.
  4. Make Up
  5. Tookutemo (遠くても) mit Wise
  6. Kimi ni Aitaku Naru Kara (君に会いたくなるから)
  7. Kimi no Koe wo (君の声を) mit Verbal
  8. Motto... (もっと…)
  9. Dear...
  10. Best Friend
  11. Aitakute Aitakute (会いたくて 会いたくて)
  12. If
  13. Kimi tte (君って)
  14. Distance
  15. Esperanza
  16. Alright
  17. Tatoe Donna ni... (たとえ どんなに...)
  18. Sakura, I Love You?
  19. Watashitachi (私たち)
  20. Go for It!!
  21. Be Strong
  22. Always
  23. Believe
  24. Namidairo (涙色)
  25. Sayōnara (さよなら)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

1. http://www.generasia.com/wiki/Nishino_Kana

Weblinks[Bearbeiten]