Kanderfirn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kanderfirn ist ein Talgletscher in den Berner Alpen. Er liegt im Hintergrund des Gasterntals auf dem Gebiet der Schweizer Gemeinde Kandersteg im Kanton Bern. Der Eisstrom mit ausgeprägter Zunge war im Jahr 1973 bei eine Fläche von knapp 14 km² etwa 6,75 km lang. Bis 2010 hat sich seine Länge um rund 300 Meter verkürzt.[1]

Der westexponierte Gletscher nimmt seinen Ausgangspunkt an der Westflanke des Tschingelhorns sowie auf dem fast völlig eisbedeckten Petersgrat (bis 3203 m ü. M.), über den die Kantonsgrenze zwischen Bern und dem Wallis verläuft. Der Petersgrat bildet ein wichtiges Eisnachschubgebiet für den Kanderfirn. Dieser fliesst mit gleichmässigem Gefälle von rund 10 % nach Südwesten, auf der Nordseite flankiert von den steilen Felswänden der Blüemlisalp.[2]

In seinem untersten Abschnitt wird der Kanderfirn auch Alpetligletscher genannt. Die Gletscherzunge liegt derzeit (Stand 2010) auf einer Höhe von 2300 m ü. M. oberhalb eines Steilabfalls in das Gasterntal. Der Gletscher wird durch die Kander entwässert, die durch das Kandertal zum Thunersee fliesst. Gegen Nordosten ist der Kanderfirn über den firnbedeckten Tschingelpass (2787 m ü. M.) mit dem Tschingelfirn verbunden. Am Felshang des Mutthorns südlich dieses Passübergangs steht die Mutthornhütte des Schweizer Alpen-Clubs SAC auf 2900 m ü. M. Sie ist nur über Gletscher zu erreichen, entweder vom Gasterntal oder vom Lauterbrunnental her.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Versuchsanstalt für Wasserbau, Hydrologie und Glaziologie (VAW) der ETH Zürich (Hrsg.): Alpetli (Kanderfirn). In: Schweizerisches Gletschermessnetz. (online, auch als PDF, abgerufen am 17. November 2012).
  2. www.swisstopo.ch: Swisstopo-Geodatenviewer, Stand November 2012

Weblinks[Bearbeiten]

46.4819444444447.7969444444444Koordinaten: 46° 28′ 55″ N, 7° 47′ 49″ O; CH1903: 627514 / 147910