Kanjut Sar I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanjut Sar I
Kanjut Sar (Bildmitte)

Kanjut Sar (Bildmitte)

Höhe 7760 m
Lage Gilgit-Baltistan (Pakistan)
Gebirge Hispar Muztagh (Karakorum)
Dominanz 20,94 km → Kunyang Chhish
Schartenhöhe 1660 mfd2
Koordinaten 36° 12′ 21″ N, 75° 25′ 0″ O36.20583333333375.4166666666677760Koordinaten: 36° 12′ 21″ N, 75° 25′ 0″ O
Kanjut Sar I (Pakistan)
Kanjut Sar I
Erstbesteigung 19. Juli 1959 durch Camillo Pellissier
Normalweg vergletscherte Hochtour
pd5

Der Kanjut Sar I ist ein 7760 m hoher Berg im Karakorum. Er gehört zum Hispar Muztagh, einem Teil der Karakorum-Hauptkette in der pakistanischen autonomen Region Gilgit-Baltistan.

Lage[Bearbeiten]

Der Kanjut Sar I liegt im östlichen Teil des Hispar Muztagh nördlich des Hispar-Gletschers und südlich des Shimshal-Tals. Unter seiner Westwand nährt sich der Nordöstliche Yutmaru-Gletscher, der sich mit weiteren Gletschern der Umgebung zum Yutmaru-Gletscher vereint und nach Süden zum Hispar-Gletscher fließt. Die Südwand ist das Nährgebiet des Khani Basa-Gletscher, der ebenfalls in den Hispar mündet. Der Nordnordostgrat des Kanjut Sar läuft Richtung Shimshal-Tal aus und trennt den Yukshin Gardan-Gletscher, der sich in der Nordwand des Kanjut Sar nährt, vom Khurdopin-Gletscher, der noch die Ostseite des Berges flankiert. Nördliche Nachbarn sind die Berge Yutmaru Sar und Yukshin Gardan Sar, im Westen, jenseits des Yutmaru-Gletschers liegen Pumari Chhish und Kunyang Chhish.

Im Südosten, zwischen Khani Basi und Khurdopin-Gletscher, liegt der 6831 m hohe Kanjut Sar II. Er ragt zwar in Verlängerung des Südostgrates des Kanjut Sar I auf, aber aufgrund eines 5800 m hohen Sattels zwischen den beiden Bergen und einer daraus resultierenden Schartenhöhe von 1031 Metern gilt der Kanjut Sar II als eigenständiger Berg.

Besteigungsgeschichte[Bearbeiten]

Der Kanjut Sar I wurde 1959 durch Camillo Pellissier, Mitglied einer italienischen Mannschaft unter der Leitung von Guido Monzino, erstbestiegen.[1] Einer Japanischen Expedition gelang 1981 die Erstdurchsteigung der Westwand. Nachdem drei Hochlager eingerichtet waren, konnten drei Seilschaften am 4., 5. und 6. August den Gipfel erreichen.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hispar Muztagh – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. O.V.: Kanjut Sar. In: American Alpine Journal 1960, S. 161f. (AAJO), abgerufen am 9. Oktober 2012.
  2. Masayoshi Fujii: Kanjut Sar, West Face. In: American Alpine Journal 1982, S. 276f. (AAJO), abgerufen am 9. Oktober 2012.