Kansai Gaidai University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Kansai Gaidai University
Gründung 1945[1]
Trägerschaft privat
Ort Hirakata, Ōsaka
Staat Japan
Website www.kansaigaidai.ac.jp
Nakamiya-Campus

Die Kansai Gaidai University (jap. 関西外国語大学, Kansai Gaikokugo Daigaku, kurz: Kansai Gaidai, dt. „Fremdsprachenuniversität Kansai“) ist eine private Universität in Hirakata, Ōsaka, Japan, mit starker Ausrichtung auf Fremdsprachenstudien. Kansai Gaidai ist bekannt für ihr großes Asian Studies Program für ausländische Austauschschüler, an dem jährlich etwa 600 ausländische Studenten teilnehmen. Jährlich absolvieren ungefähr 1.500 Studenten der Kansai Gaidai einen Studienaufenthalt im Ausland. Die Universität mit drei Campus in Hirakata, einem Ort, der etwa zwischen Kyōto und Ōsaka in Japan liegt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Asian Studies Program - Kansai Gaidai / History

Weblinks[Bearbeiten]