Kansas City Outlaws

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kansas City Outlaws
Gründung 2004
Auflösung 2005
Geschichte Kansas City Outlaws
2004 – 2005
Stadion Kemper Arena
Standort Kansas City, Missouri
Liga United Hockey League

Die Kansas City Outlaws waren eine US-amerikanische Eishockeymannschaft aus Kansas City, Missouri. Das Team spielte in der Saison 2004/05 in der United Hockey League.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Mannschaft wurde 2004 als Franchise der United Hockey League gegründet. In ihrer einzigen Spielzeit belegten sie den fünften und letzten Platz der Western Division. Aufgrund des fehlenden sportlichen Erfolges konnte das Team nicht genügend Zuschauer gewinnen um die Kosten in der Kemper Arena zu decken. Bei einer Kapazität von über 17.000 Zuschauern lag der Zuschauerschnitt bei 2.800 pro Spiel. Dies war auch der Grund für eine juristische Auseinandersetzung mit einer Druckerei über einen Sponsoren-Vertrag.[1] Am 15. April 2005 gaben die Teambesitzer offiziell die Auflösung der Mannschaft bekannt.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
2004/05 80 28 45 7 63 217 290 5., Western nicht qualifiziert

Team-Rekorde[Bearbeiten]

Karriererekorde[Bearbeiten]

Spiele: 78 KanadaKanada Mark Lee
Tore: 42 KanadaKanada Joe Seroski
Assists: 51 KanadaKanada Jason Ruff
Punkte: 80 KanadaKanada Jason Ruff
Strafminuten: 207 KanadaKanada George Davis

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. bizjournals.com, Local printer sues KC Outlaws to get more checks

Weblinks[Bearbeiten]