Kanton Bayeux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Bayeux
Region Basse-Normandie
Département Calvados
Arrondissement Bayeux
Hauptort Bayeux
Einwohner 20.095 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 248 Einw./km²
Fläche 80,90 km²
Gemeinden 16
INSEE-Code 1403

Der Kanton Bayeux ist eine Untergliederung des Arrondissements Bayeux im Département Calvados in der Region Basse-Normandie in Frankreich. Vertreter im Generalrat des Départements ist seit 1998 durchgehend Jean-Léonce Dupont.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Kanton wurde am 4. März 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen "Distrikts Bayeux" gegründet.

Mit der Gründung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton als Teil des damaligen Arrondissements Bayeux neu zugeschnitten.

Siehe auch Geschichte Calvados und Geschichte Arrondissement Bayeux.

Geografie[Bearbeiten]

Der Kanton grenzt im Norden an den Kanton Ryes, im Osten an die Kantone Creully und Tilly-sur-Seulles im Arrondissement Caen, im Süden an den Kanton Balleroy und im Westen an den Kanton Trévières.

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 16 Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Agy 280 14400 14003
Arganchy 230 14400 14019
Barbeville 163 14400 14040
Bayeux 14 961 14400 14047
Cottun 183 14400 14184
Cussy 150 14400 14214
Guéron 236 14400 14322
Monceaux-en-Bessin 384 14400 14436
Nonant 384 14400 14465
Ranchy 157 14400 14529
Saint-Loup-Hors 283 14400 14609
Saint-Martin-des-Entrées 500 14400 14630
Saint-Vigor-le-Grand 1 901 14400 14663
Subles 571 14400 14679
Sully 148 14400 14680
Vaucelles 213 14400 14728

Weblinks[Bearbeiten]