Kanton Bohain-en-Vermandois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Bohain-en-Vermandois
Region Picardie
Département Aisne
Arrondissement Saint-Quentin
Hauptort Bohain-en-Vermandois
Einwohner 14.366 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 97 Einw./km²
Fläche 147,59 km²
Gemeinden 13
INSEE-Code 0203

Der Kanton Bohain-en-Vermandois ist ein Kanton im Arrondissement Saint-Quentin im Département Aisne und in der Region Picardie; sein Hauptort ist Bohain-en-Vermandois.

Geografie[Bearbeiten]

Der Kanton Bohain-en-Vermandois ist 14.759 Hektar (147,59 km²) groß und hat (1999) 15.342 Einwohner, was eine Bevölkerungsdichte von 104 Einwohnern pro km² entspricht.

Der niedrigste Punkt des Kantons liegt mit 85 Metern in Croix-Fonsomme, der höchste mit 166 Metern in Becquigny; die mittlere Höhe beträgt 134 Meter.

Einwohner[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 15.437
1968 16.596
1975 17.058
1982 16.519
1990 15.888
1999 15.342

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 13 Gemeinden

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Becquigny 274 2110 02061
Bohain-en-Vermandois 6.600 2110 02095
Brancourt-le-Grand 636 2110 02112
Croix-Fonsomme 220 2110 02240
Étaves-et-Bocquiaux 615 2110 02293
Fontaine-Uterte 119 2110 02323
Fresnoy-le-Grand 3.272 2230 02334
Montbrehain 909 2110 02500
Montigny-en-Arrouaise 274 2110 02511
Prémont 714 2110 02618
Ramicourt 178 2110 02635
Seboncourt 1.111 2110 02703
Serain 420 2110 02709