Kanton Rätien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kanton Rätien war von 1798 bis 1803 ein Kanton der Helvetischen Republik auf dem Gebiet des heutigen Kantons Graubünden. Der Kanton wurde erst 1799 dem Zentralstaat der Helvetik einverleibt. 1803 entstand aus Rätien durch die Mediationsakte Bonapartes der Kanton Graubünden.