Kanton Saint-Cyprien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Saint-Cyprien
Region Aquitanien
Département Dordogne
Arrondissement Sarlat-la-Canéda
Hauptort Saint-Cyprien
Einwohner 7.049 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km²
Fläche 195,36 km²
Gemeinden 14
INSEE-Code 2432

Der Kanton Saint-Cyprien ist eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Sarlat-la-Canéda im Département Dordogne und in der Region Aquitanien; sein Hauptort ist Saint-Cyprien, Vertreter im Generalrat des Départements ist seit 2001, wiedergewählt 2008, Francis Dutard.

Geografie[Bearbeiten]

Der Kanton ist 195,36 km² groß und hatte (1999) 6.483 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 33 Einwohnern pro km² entspricht. Er liegt im Mittel auf 96 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 45 m in Coux-et-Bigaroque und 267 m in Bézenac.

Gemeinden[Bearbeiten]

Gemeinde Einwohner Jahr Postleitzahl INSEE-Code
Allas-les-Mines 203 2011 24220 24006
Audrix 290 2011 24260 24015
Berbiguières 174 2011 24220 24036
Bézenac 131 2011 24220 24041
Castels 641 2011 24220 24087
Coux-et-Bigaroque 982 2011 24220 24142
Les Eyzies-de-Tayac-Sireuil 827 2011 24620 24172
Marnac 187 2011 24220 24254
Meyrals 573 2011 24220 24268
Mouzens 240 2011 24220 24298
Saint-Chamassy 538 2011 24260 24388
Saint-Cyprien 1576 2011 24220 24396
Saint-Vincent-de-Cosse 357 2011 24220 24510
Tursac 330 2011 24620 24559

Anmerkungen:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999
5 849 6 313 5 940 6 052 6 086 6 483