Kanton Villers-Cotterêts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Villers-Cotterêts
Region Picardie
Département Aisne
Arrondissement Soissons
Hauptort Villers-Cotterêts
Einwohner 15.515 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 65 Einw./km²
Fläche 240,42 km²
Gemeinden 20
INSEE-Code 0236

Der Kanton Villers-Cotterêts ist eine französische Verwaltungseinheit im Arrondissement Soissone, im Département Aisne und in der Region Picardie; sein Hauptort ist Villers-Cotterêts.

Geografie[Bearbeiten]

Der Kanton Villers-Cotterêts ist 240,42 km² groß und hat 14.743 Einwohner (Stand: 1999), was einer Bevölkerungsdichte von rund 61 Einwohnern pro km² entspricht. Er liegt im Mittel 126 Meter über Normalnull, zwischen 65 Metern in Soucy und 243 Metern in Haramont.

Einwohner[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 9.733
1968 11.384
1975 12.754
1982 12.413
1990 13.425
1999 14.743

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Kanton besteht aus 20 Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Ancienville 78 02600 02015
Corcy 306 02600 02216
Coyolles 359 02600 02232
Dampleux 380 02600 02259
Faverolles 319 02600 02302
Fleury 148 02600 02316
Haramont 573 02600 02368
Largny-sur-Automne 259 02600 02410
Longpont 294 02600 02438
Louâtre 216 02600 02441
Montgobert 185 02600 02506
Noroy-sur-Ourcq 122 02600 02557
Oigny-en-Valois 163 02600 02568
Puiseux-en-Retz 234 02600 02628
Retheuil 335 02600 02644
Soucy 73 02600 02729
Taillefontaine 287 02600 02734
Villers-Cotterêts 9.839 02600 02810
Villers-Hélon 188 02600 02812
Vivières 385 02600 02822

Politik[Bearbeiten]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
2001 - Michel Laviolette DVD