Kantschalan (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kantschalan
Канчалан
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Kantschalan-Liman (Mitte links) wie er sich zum Anadyr-Ästuar hin öffnet

Kantschalan-Liman (Mitte links) wie er sich zum Anadyr-Ästuar hin öffnet

Daten
Gewässerkennzahl RU19040000112119000100901
Lage Autonomer Kreis der Tschuktschen (Russland)
Flusssystem KantschalanVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehlt
Mündung in den Kantschalan-Liman (Anadyrgolf)65.061709176.412163Koordinaten: 65° 3′ 42″ N, 176° 24′ 44″ O
65° 3′ 42″ N, 176° 24′ 44″ O65.061709176.412163
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 426 km[1][2]
Einzugsgebiet 20.600 km²[1][2]
Rechte Nebenflüsse Tnekweiem, Impeneikuiym
Gemeinden Kantschalan
Einzugsgebiet des Kantschalan

Einzugsgebiet des Kantschalan

Der Kantschalan (russisch Канчалан) ist ein Fluss im Autonomen Kreis der Tschuktschen in Nordost-Sibirien.

Der 426 km lange Fluss durchfließt eine gering besiedelte Tundra-Landschaft im Nordosten des Anadyrtieflands in südlicher Richtung, bevor er in den Kantschalan-Liman, einer nördlichen Seitenbucht des Anadyr-Ästuars, mündet. Der Kantschalan entwässert ein Gebiet von 20600 km². Wichtigste Nebenflüsse sind von rechts Tnekweiem und Impeneikuiym. Wenige Kilometer vor seiner Mündung passiert der Fluss die gleichnamige Siedlung Kantschalan. Im Ästuar des Kantschalan halten sich regelmäßig Beluga-Wale auf.[1] Der Fluss ist zwischen Mitte Oktober und Anfang Juni gefroren.[1] Die unteren 50 km sind schiffbar.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Artikel Kantschalan (Fluss) in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. a b Kantschalan (Fluss) im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)