Kap Hoorn-Strom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kap Hoorn-Strom ist eine kühle Meeresströmung, die die Südspitze Südamerikas bei Kap Hoorn von West nach Ost umrundet.

Der Kap Hoorn-Strom entsteht durch die Westwinddrift und ist ein Teil des Zirkumpolarstromes, der hier bei der Umrundung des Kaps intensiviert wird. Er wird ab den Falklandinseln dann Falklandstrom genannt.

Siehe auch[Bearbeiten]