Kapoeta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

4.7833.57Koordinaten: 4° 47′ N, 33° 34′ O

Karte: Südsudan
marker
Kapoeta
Magnify-clip.png
Südsudan

Kapoita (arabisch ‏كبويتاKabūyitā; Alternativschreibung Kapoeta) ist eine Kleinstadt im Bundesstaat Eastern Equatoria (Ost-Äquatoria) im Südsudan.

Lage[Bearbeiten]

Die Stadt liegt rund 100 km von der kenianischen Grenze bei Lokichoggio entfernt.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Für Kapoita werden 6308 Einwohner angegeben (Berechnung 2009).

Bevölkerungsentwicklung:

Jahr Einwohner[1]
1973 (Zensus) 5.332
1983 (Zensus) 5.344
2009 (Berechnung) 6.308

Geschichte[Bearbeiten]

1991 verlor die Sudanesische Volksbefreiungsarmee (SPLA) im Sezessionskrieg im Südsudan die Kontrolle über Kapoita an die sudanesische Regierung. Im Juni 2002 konnte die Stadt von der SPLA zurückerobert werden. Im Zuge des Friedensvertrages zwischen der Regierung in Khartum und der SPLA und der damit einhergehenden autonomen Regierung für Südsudan sollte Kapoita 2005 an Stelle von Torit Hauptstadt des Bundesstaates Eastern Equatoria werden. Torit wurde jedoch 2009 weiterhin als Hauptstadt des Bundesstaates angegeben.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Im Umland von Kapoita wird im sandigen Boden Gold vermutet.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Kapoita hat wie fast alle Kleinstädte in Südsudan eine Landepiste (ICAO-Kennung: HSKP, die Flugbahnlänge soll 1036 m betragen). Der Ort liegt an der Hauptverbindungsstraße vom kenianischen Grenzort Lokichoggio über Torit nach Juba.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.de[3]
  2. Government of Southern Sudan Liste der Bundesstaaten in Südsudan