Kapsturmvogel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapsturmvogel
Kapsturmvogel (Daption capense)

Kapsturmvogel (Daption capense)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Röhrennasen (Procellariiformes)
Familie: Sturmvögel (Procellariidae)
Gattung: Daption
Art: Kapsturmvogel
Wissenschaftlicher Name
Daption capense
(Linnaeus, 1758)

Der Kapsturmvogel (Daption capense) ist ein über die südlichen Ozeane von der Antarktis bis zum Wendekreis des Steinbocks verbreiteter Vogel aus der Familie der Sturmvögel. Er brütet auf dem antarktischen Festland sowie auf subantarktischen Inseln wie beispielsweise Kerguelen oder Heard sowie auf Inseln um Neuseeland.

Ein brütender Kapsturmvogel auf King George Island
Daption capense, Ei

Mit einem Gesamtgewicht von 250 - 300 g einer Körperlänge von 36 cm und einer Flügelspanne von 89 cm zählt der Kapsturmvogel eher zu den kleinen Sturmvögeln. Er hat breite Schwingen und einen kurzen runden Schwanz sowie eine weißschwarze Zeichnung auf den Oberflügeldecken und zwei große weiße Flecken auf jedem Flügel. Kopf, Kinn, die Halsseiten sowie der Rücken sind schwarz gefärbt.

Der Kapsturmvogel ist häufig zu beobachten, wenn er in Scharen den Schiffen folgt, die in den südlichen Ozeanen auf Fahrt sind. Im Südwinter ist er im kalten Humboldtstrom vor der Westküste Südamerikas und im Benguelastrom vor der afrikanischen Westküste auf der Suche nach Krill bis in die Tropen anzutreffen. Auch Aas gehört zu seiner Nahrung.

Die Jungvögel schlüpfen nach einer Brutzeit von 40 bis 50 Tagen und sind nach etwa 3 Jahren geschlechtsreif. Bis zur ersten erfolgreichen Brut dauert es aber meist 6 Jahre. Kapsturmvögel können etwa 18 Jahre alt werden.

 Commons: Kapsturmvogel – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Weblinks[Bearbeiten]