Kara Braxton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspielerin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kara Braxton Pix.gif
Kara Braxton 84.JPG
Personenbezogene Informationen
Voller Name Kara Liana Braxton
Geburtstag 18. Februar 1983
Geburtsort Jackson, Michigan,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Größe 198 cm
Spielerbezogene Informationen
Position Center
College University of Georgia
WNBA Draft 2005, 7. Pick, Detroit Shock
Trikotnummer 45
WNBA-Vereine als Aktive
Jahre Verein
seit 2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Shock
Vereine als Aktive
Jahre Verein
PolenPolen TS Wisla Can-Pack Krakow
Infobox zuletzt aktualisiert: 19. Juli 2008

Kara Liana Braxton (* 18. Februar 1983 in Jackson, Michigan, Vereinigte Staaten) ist eine professionelle Basketball-Spielerin. Zurzeit spielt sie für die Detroit Shock in der Women’s National Basketball Association.

Karriere[Bearbeiten]

College[Bearbeiten]

Kara Braxton spielte bis 2005 für das Damen-Basketballteam der University of Georgia. Braxton galt als großes Talent am College, jedoch fiel sie immer wieder durch undiszipliniertes Verhalten auf, beispielsweise kam sie immer wieder zu spät zum Training.

Women’s National Basketball Association[Bearbeiten]

Braxton wurde im WNBA Draft 2005 von den Detroit Shock an der siebten Stelle ausgewählt. Experten waren der Meinung, dass sie im Draft schon früher ausgewählt worden wäre, wenn sie am College nicht mehrmals negativ aufgefallen wäre. In der Saison 2005 wurde Braxton ins WNBA All-Rookie Team gewählt, des Weiteren erzielte sie durchschnittlich 6,9 Punkte und 3 Rebounds pro Spiel. In der Saison 2006 rechneten viele mit einer Leistungssteigerung von Braxton, jedoch bekam sie weniger Spielzeit und hatte deshalb am Ende der Saison einen geringeren Punkteschnitt als noch in ihrer Rookie-Saison. Trotzdem spielte sie eine wichtige Rolle beim Gewinn der WNBA-Meisterschaft. Nach dieser Saison transferierten die Shock Center Ruth Riley zu den San Antonio Silver Stars, deshalb rückte sie in der Saison 2007 in die Startformation der Shock. Braxton wurde während der Saison in die Startformation des Eastern Conference All-Star Team gewählt. Am Ende der regulären Saison wurde Braxton für zwei Spiele gesperrt, nachdem bekannt wurde, dass sie ein Auto unter Alkoholeinfluss steuerte.[1] Braxton beendete diese Saison mit einem Schnitt von 6,7 Punkten und 5,4 Rebounds pro Spiel.

International[Bearbeiten]

In der WNBA-Saisonpause spielt Braxton gelegentlich auch für die polnische Mannschaft TS Wisla Can-Pack Krakow. In der Saison 2005/06 und 2007/08 gewann sie mit den TS Wisla Can-Pack Krakow die polnische Meisterschaft. In der Saison 2007/08 spielten auch die WNBA-Spielerinnen Candice Dupree und Anna DeForge für die TS Wisla Can-Pack Krakow.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Webseite von ESPN, Bericht, abgerufen am 25. November 2011.