Karin Seehofer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karin Gabriele Seehofer bei der Eröffnung des 32. Filmfest München 2014

Karin Gabriele Seehofer[1] geborene Stark (* April 1958) ist die zweite Ehefrau des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

Werdegang[Bearbeiten]

Nach Abschluss der Schule absolvierte sie im Landratsamt Eichstätt eine Ausbildung zur Verwaltungsangestellten. Dort lernte sie den damaligen Abteilungsleiter Horst Seehofer kennen, den sie im Dezember 1985 heiratete. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor.

Öffentliche Auftritte an der Seite ihres Mannes blieben selten. Seit dessen Wahl zum Bayerischen Ministerpräsidenten übernimmt Karin Seehofer zahlreiche repräsentative Aufgaben. Sie ist Schirmherrin mehrerer Einrichtungen im sozialen und karitativen Bereich.[2][3]

Ehrungen[Bearbeiten]

Der Freundeskreis der Fregatte Bayern verlieh ihr am 15. Juli 2010 die erste Ehrenmitgliedschaft.[4] Die neue Orchideenzüchtung „Phalaenopsis Karin Seehofer" trägt seit 2010 ihren Namen.[5] eine weitere Orchideenzüchtung „Phalaenopsis Karin Gabriele Seehofer“ wurde anlässlich der Neu-Ulmer Orchideentage im Jahr 2012 nach ihrem vollständigen Namen benannt.[1] Der Förderverein Thomas Wiser Haus e. V. Regenstauf verlieh am 27. September 2013 im Prinz-Carl-Palais in München Karin Seehofer die erste Ehrenmitgliedschaft.[6][7]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Neu-Ulm: Karin Seehofer tauft eine Zucht-Orchidee, Südwest-Presse, 25. Februar 2012
  2. Pressemitteilung der Bayerische Staatskanzlei vom 29. Juni 2010: Schirmherrin des Projektes „Irmengardhof“
  3. Pressemitteilung der Bayerische Staatskanzlei vom 8. September 2011: Schirmherrin des ersten Kinderpalliativzentrums in Bayern
  4. Karin Seehofer erstes Ehrenmitglied des Freundeskreises abgerufen am 19. Februar 2012
  5. Augsburger-allgemeine.de: Eine Orchidee namens Seehofer abgerufen am 19. Februar 2012
  6. Förderverein Thomas-Wiser-Haus: Karin Seehofer ist Ehrenmitglied abgerufen am 17. Oktober 2013
  7. Mittelbayerische.de: Karin Seehofer ist Ehrenmitglied abgerufen am 17. Oktober 2013