Karita Bekkemellem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karita Bekkemellem, 2006

Karita Bekkemellem (* 15. Januar 1965 in Lillehammer) ist eine norwegische Managerin und ehemalige Politikerin der sozialdemokratischen Arbeiterpartei (A).

Während ihrer Ehe mit Jon Orheim 1994 bis 2005 hieß sie Karita Bekkemellem Orheim. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder.[1] 2007 heiratete sie Stein Røsberg.

Bekkemellem war von 1989 bis 2009 Mitglied des Storting, gewählt in Møre og Romsdal. In der Regierung Jens Stoltenberg I (2000–2001) leitete sie das Kinder- und Familienministerium. Von 2001 bis 2005 führte sie die A-Gruppe im Kirchen-, Bildungs- und Forschungsausschuss des Parlaments. Anschließend leitete sie in der Regierung Jens Stoltenberg II bis zur Kabinettsumbildung am 18. Oktober 2007 das Kinder- und Gleichstellungsministerium. Von 1998 bis 2007 war sie außerdem Vorsitzende der Frauen-Arbeitsgemeinschaft innerhalb der Arbeiterpartei.

Derzeit arbeitet Bekkemellem als Geschäftsführerin des Verbandes Norwegischer Arzneimittelhersteller (Legemiddelindustrien, LMI).[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Scheidung nach elf Ehejahren (norwegisch) VG nett, 21. März 2005, abgerufen am 4. Februar 2012
  2. Mitarbeiter (norwegisch) Website von Legemiddelindustrien, abgerufen am 4. Februar 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Karita Bekkemellem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien