Karl Boekmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Boekmann (* 9. März 1826 in Heppenheim; † 2. Juni 1905 in Lugano) war ein deutscher Verwaltungsjurist, zuletzt Provinzialdirektor und Kreisrat in Gießen.

Leben[Bearbeiten]

Boekmann studierte ab Sommersemester 1844 Rechtswissenschaften in Gießen und Heidelberg und promovierte zum Dr. jur. 1862 wurde er Kreisrat in Groß-Gerau, 1877 Provinzialdirektor der Provinz Oberhessen und Kreisrat des Kreises Gießen in Gießen. 1888 trat er in den Ruhestand.

Literatur[Bearbeiten]