Karl I. (Burgund-Nevers)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Artikel wurde anfangs aus der frz. Wikipedia übersetzt und seitdem verschiedentlich unbelegt erweitert. Der frz. Ursprungsartikel nennt auch keinerlei Belege. Bitte gesamten Inhalt nach Literatur verifizieren und belegen.
Karl übernahm das Wappen seines Vaters Philipp II. Es zeigt in den Gevierten das Wappen der Nachgeborenen Söhne aus dem Haus Valois und das Wappen der Grafen von Flandern, aus deren Erbe Nevers und Rethel stammten.

Karl von Burgund oder Karl I. von Nevers aus dem Haus Valois-Burgund (* 1414 in Clamecy; † 25. Mai 1464) war zwischen 1415 und 1464 Graf von Nevers und Rethel. Er war der Sohn von Philipp II. von Nevers und Bonne d’Artois.

Nach dem Tod seines Vaters in der Schlacht von Azincourt 1415 wurde er der Nachfolger seines Vaters als Graf von Nevers und Rethel. Zuerst stand er unter der Vormundschaft seiner Mutter, dann von Herzog Philipp dem Guten von Burgund. Sobald er volljährig geworden war, näherte er sich dem König von Frankreich an, der im Gegensatz zu den Herzögen von Valois-Burgund stand. Auf der Seite des Königs nahm er an Feldzügen in die Normandie (1449–1450) und Guyenne (1451–1453) teil.

Er heiratete am 11. Juni 1456 Marie d'Albret († 1486), die Tochter von Charles II. d’Albret und Anne d’Armagnac. Diese Ehe blieb kinderlos.

Aus einer Beziehung mit Jolanda von Logon entsprang eine illegitime Tochter, die er 1463 legitimierte:

  • Adrienne von Nevers; ∞ Claude de Rochefort, später ∞ am 10. Mai 1466 Jacques de Clugny († 1512).

Da Adrienne kinderlos blieb und Karl keinen Erben hinterließ, folgte ihm als Graf von Nevers und Rethel ein jüngerer Bruder, Johann von Clamency als Johann II., Graf von Nevers und Rethel.

Vorgänger Amt Nachfolger
Philipp II. Graf von Nevers
1415–1464
Johann II.
Philipp II. Graf von Rethel
1415–1464
Johann II.