Karl Ludwig Drobisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Ludwig Drobisch (* 24. Dezember 1803 in Leipzig; † 20. August 1854 in Augsburg) war ein deutscher Komponist.

Drobisch befasste sich intensiv mit der mathematischen Bestimmung der Tonhöhenverhältnisse und veröffentlichte zahlreiche Werke zu diesem Problem. Dadurch nahm er großen Einfluss auf die zeitgenössische Musik.

Seit 1826 war er Musiklehrer, insbesondere für theoretischen Musikunterricht, und ab 1837 Kapellmeister der evangelischen Kirche in Leipzig.

Er schrieb zahlreiche Chorwerke, darunter auch ein Requiem und viele Messen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]