Karl Otto von Madai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Laut Artikelendete sein Leben mit der Promotion...--Alles Gute Kriddl Du darfst mich auch anschreiben. 20:43, 4. Jun. 2012 (CEST)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Karl Otto von Madai (* 29. Mai 1809 in Zscherben; † 4. Juni 1850 in Gießen) war ein deutscher Rechtsgelehrter, der an der Universität Halle und der Universität Dorpat lehrte.

Er ist der Enkel des Hofrats und Mediziners Carl August von Madai. Madai besuchte die Gymnasien in Thorn und Potsdam. 1828 begann er in Halle Theologie zu studieren, wechselte aber sehr bald zum Fach der Rechtswissenschaften. 1832 promovierte er an der Universität Halle mit der Dissertation De stellionatu zum Doktor der Rechte.

Weblinks[Bearbeiten]