Karl Schneider (Fußballspieler, 1902)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Schneider (* 16. Dezember 1902; † unbekannt) war ein österreichischer Fußballspieler und Fußballtrainer.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

1924 kam Schneider vom ASV Hertha Wien zum Wiener Amateur-Sportverein, der zwei Jahre später den Namen FK Austria Wien annahm. Mit diesem Verein gewann er die Österreichische Meisterschaft 1926. Zwischen 1925 und 1929 absolvierte er insgesamt 101 Ligaspiele für die Austria und erzielte dabei neun Tore. Nach seiner Zeit bei Austria Wien spielte Schneider für den SC Nicholson, der ab 1933 den Namen FC Wien trug.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 19. September 1926 gab er sein Länderspieldebüt für die Nationalmannschaft von Österreich. Zwischen 1926 und 1928 absolvierte Schneider insgesamt sieben Länderspiele und erzielte dabei einen Treffer.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Von 1941 bis 1942 war Schneider Trainer des FK Austria Wien. Im Tschammerpokal 1941 schied seine Mannschaft im Viertelfinale gegen den FC Schalke 04 aus. In der Gauliga der NSRL-Bereichsklasse 17 erreichte er mit Austria Wien in der Saison 1941/42 den vierten Platz.

Weblinks[Bearbeiten]