Karl Stewart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Karl Stewart Eishockeyspieler
Karl Stewart
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 30. Juni 1983
Geburtsort Aurora, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #6
Schusshand Links
Spielerkarriere
2000–2003 Plymouth Whalers
2003–2006 Chicago Wolves
2006–2007 Chicago Blackhawks
2007–2008 Norfolk Admirals
2008–2009 Rochester Americans
seit 2009 Straubing Tigers

Karl Stewart (* 30. Juni 1983 in Aurora, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler. Seit der Saison 2009/10 spielt er bei den Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga.

Karriere[Bearbeiten]

Stewart kam im Jahr 2000 als Siebzehnjähriger zu den Plymouth Whalers. Dort spielte der Kanadier drei Jahre in der OHL, bevor er von der NHL-Mannschaft Atlanta Thrashers unter Vertrag genommen wurde. Das Trikot der Thrashers trug Stewart in der Saison 2003/04 fünfmal, meist lief er aber im Farmteam der Thrashers, bei den Chicago Wolves, auf. Auch in den kommenden beiden Jahren spielte der Flügelstürmer für die Wolves, in der Saison 2005/06 absolvierte er nochmals acht Spiele für Atlanta.

Stewart im Trikot der Straubing Tigers (2012)

Im August 2006 wurde Stewart im Tausch für den Ukrainer Witali Wischnewski zu den Anaheim Ducks transferiert. Noch bevor er ein Spiel für die Ducks bestritten hatte, wechselte der Stürmer im September 2006 erneut innerhalb der NHL zu den Pittsburgh Penguins. Nach drei Spielen im Trikot der Pinguine verließ Stewart wiederum den Verein und unterschrieb bei den Chicago Blackhawks. Dort verbrachte der Linksschütze den Großteil der Saison, er absolvierte 37 Spiele und erzielte auch seinen ersten Treffer in der NHL. Im Februar 2007 wechselte der Angreifer ein viertes Mal in der Saison den Verein und schloss sich Tampa Bay Lightning an. Für Tampa Bay lief Karl Stewart siebenmal auf, in der folgenden Saison trug er neunmal das Trikot von Lightning. Meist wurde der Kanadier in der Saison 2007/08 jedoch bei den Norfolk Admirals, im Farmteam von Tampa Bay, eingesetzt. Im September 2008 nahmen die Florida Panthers den Flügelstürmer unter Vertrag, er spielte jedoch die gesamte Saison 2008/09 über bei den Rochester Americans, dem Farmteam der Panthers.

Im April 2009 unterschrieb Stewart einen Einjahres-Vertrag bei der DEL-Mannschaft Straubing Tigers.[1] Nachdem sich der Linksschütze in der Saisonvorbereitung verletzt hatte, gelang es ihm erst spät sich in die Mannschaft zu integrieren. Zunächst wurde sein Vertrag nicht verlängert, am 23. Juli gab die Vereinsführung der Tigers die Weiterverpflichtung Stewarts bekannt.[2] Nach einer zweimonatigen Probephase wurde der Vertrag bis zum Saisonende verlängert.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2000/01 Plymouth Whalers OHL 68 9 14 23 87 19 3 4 7 14
2001/02 Plymouth Whalers OHL 65 20 23 43 104 6 0 2 2 21
2002/03 Plymouth Whalers OHL 68 35 50 85 120 17 7 10 17 31
2003/04 Chicago Wolves AHL 72 10 32 42 186 10 2 3 5 29
2003/04 Atlanta Thrashers NHL 5 0 1 1 4
2004/05 Chicago Wolves AHL 77 16 8 24 226 12 4 2 6 32
2005/06 Chicago Wolves AHL 71 22 18 40 184
2005/06 Atlanta Thrashers NHL 8 0 0 0 15
2006/07 Pittsburgh Penguins NHL 3 0 0 0 2
2006/07 Chicago Blackhawks NHL 37 2 3 5 43
2006/07 Tampa Bay Lightning NHL 7 0 0 0 2
2007/08 Norfolk Admirals AHL 62 14 13 27 96
2007/08 Tampa Bay Lightning NHL 9 0 0 0 2
2008/09 Rochester Americans AHL 72 20 8 28 70
2009/10 Straubing Tigers DEL 40 12 14 26 30
2010/11 Straubing Tigers DEL 51 16 21 37 133
2011/12 Straubing Tigers DEL 47 13 23 36 92 5 2 1 3 4
2012/13 Straubing Tigers DEL 52 16 18 34 56 7 1 1 2 2
2013/14 Straubing Tigers DEL 45 18 14 32 78
OHL gesamt 201 64 87 151 311 42 10 16 26 66
AHL gesamt 354 82 79 161 762 22 6 5 11 61
NHL gesamt 69 2 4 6 68 0 0 0 0 0
DEL gesamt 235 75 90 165 389 12 3 2 5 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. tigershockey.de: Weitere Schlüsselposition im Kader für die neue Saison besetzt: Karl Stewart stürmt künftig für die Tigers
  2. tigershockey.de: Der letzte Neue wird ein alter Bekannter: Karl Stewart

Weblinks[Bearbeiten]