Karl Wilhelm Eugen (Baden-Rodemachern)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Markgraf Karl Wilhelm Eugen von Baden-Rodemachern (* 1627; † 1666), war Markgraf von Baden-Rodemachern und Domherr in Köln.

Er ist ein Sohn von Markgraf Hermann Fortunat aus erster Ehe am mit Antonie Elisabeth von Criechingen († 12. Januar 1635), die Tochter von Christoph von Criechingen.

Er wurde Kammerherr beim deutschen König Ferdinand IV. und Domherr des Domkapitels Köln. Mit seinem Tod starben die Markgrafen von Baden-Rodemachern aus und deren Rechte gingen an Markgraf Wilhelm von Baden-Baden über - allerdings war das Gebiet der ehemaligen Markgrafschaft Baden-Rodemachern von Frankreich besetzt.[1]

Siehe auch:

Literatur[Bearbeiten]

Anmerkungen/Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. s. Pierer's Universal-Lexikon, Band 14. Altenburg 1862, S. 218. online
Vorgänger Amt Nachfolger
Hermann Fortunat Markgraf von Baden-Rodemachern
16651666
Wilhelm