Karol Cariola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karol Cariola 2012

Karol Aida Cariola Oliva (* 1. April 1987 in Santiago de Chile) ist eine chilenische Absolventin des Studienfaches Gynäkologie, ehemalige Präsidentin der Federación de Estudiantes de la Universidad de Concepción (Studentenvereinigung der Universidad de Concepción) und Generalsekretärin der Kommunistischen Jugend Chiles (Juventudes Comunistas de Chile), JJCC. Die JJCC ist die Jugendorganisation der Kommunistischen Partei Chiles. JJCC hat über 5000 Mitglieder und verfügt über eine landesweite Präsenz. Viele herausragende Figuren der Kulturgeschichte Chiles wie Pablo Neruda, Violeta Parra und Victor Jara sind ebenfalls Mitglied der JJCC gewesen.

Nach Gladys Marín ist Karol Cariola die zweite Frau, die in der Geschichte der JJCC als dessen Generalsekretärin ernannt wurde.

Im Februar 2012 reiste sie zusammen mit der Anführerin der chilenischen Studentenproteste, Camila Vallejo, und dem Mitglied im Vorstand der Metallarbeitergewerkschaft CONSTRAMET, Jorge Murúa, durch verschiedene Länder Europas, um die Proteste der chilenischen Studenten für Reformen im Bildungswesen und die Entfaltung der daraus entstandene Protestbewegung bekannt zu machen.

Weblinks[Bearbeiten]