Karolina Westberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karolina Westberg (* 16. Mai 1978 in Kristianstad) ist eine schwedische Fußballspielerin. Die Abwehrspielerin spielt für den schwedischen Verein Umeå IK in der Damallsvenskan und in der schwedischen Nationalmannschaft.

Werdegang[Bearbeiten]

Westberg begann mit dem Fußballspielen bei Skillinge IF. 1999 wechselte sie zu Malmö FF Dam. Hier spielte sie bis 2004, ehe sie zu Umeå IK wechselte. Mit ihrem neuen Klub gewann sie 2006 und 2007 die schwedische Meisterschaft. Zudem lief sie in den Finalspielen des UEFA Women’s Cup 2006/07 auf. Das Duell gegen Arsenal LFC verlor man jedoch letztendlich.

Westberg debütierte kurz nach ihrem 19. Geburtstag am 21. Mai 1997 beim 2:0-Erfolg über die russische Nationalmannschaft in der schwedischen Landesauswahl. Sie nahm an der Weltmeisterschaft 1999 teil und erreichte beim Turnier 2003 mit der Auswahl das Finale, welches die schwedische Mannschaft gegen Deutschland verlor. Auch bei der Weltmeisterschaft 2007 gehörte sie zum Kader, kam aber nur bei der 1:2-Niederlage gegen Nordkorea zum Einsatz. Zudem nahm sie an den Olympischen Spielen 2000 und 2004 teil.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Vizeweltmeister 2003
  • Schwedischer Meister 2005, 2006, 2007, 2008

Weblinks[Bearbeiten]