Karoliniškės

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Vilnius
Karoliniškės
Stadtteil von Vilnius
Karoliniškės rot eingezeichnet
Koordinaten 54° 41′ 24″ N, 25° 13′ 14″ O54.6925.220555555556Koordinaten: 54° 41′ 24″ N, 25° 13′ 14″ O
Fläche 3,7 km²
Einwohner 31.175 (2001)
Bevölkerungsdichte 8426 Einwohner/km²
Fernsehturm Vilnius in Karoliniškės

Karoliniškės (russisch Каролинишки, polnisch Karolinka) ist ein Stadtteil von Vilnius, der westlich des Stadtzentrums und am rechten Ufer der Neris liegt. Es liegt westlich von Žvėrynas und nördlich von Lazdynai. In Karoliniškės steht das höchste Gebäude Litauens - der Fernsehturm Vilnius. Karoliniškės hat drei Sporthallen, drei Gymnasien (Litauisch, Russisch und Polnisch), zwei Hauptschulen (Litauisch und Weißrussisch), eine Grundschule und eine Musikschule sowie 10 Kindergärten. Der Trainingsraum von der Feuerwehr ist auch dort stationiert. Vor allem hat es dort viele Wohnhäuser (5, 9, 12 Stockwerke hoch).