Karsten Greve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karsten Greve (* 15. September 1946 in Dahme/Mark) ist ein deutscher Kunsthändler.

Leben[Bearbeiten]

Er studierte Jura und Kunstgeschichte an der Universität zu Köln, an der Universität Lausanne und an der Universität Genf.

1969 begann er seine Tätigkeit als Kunsthändler. 1970 eröffnete er mit Rolf Möllenhof die Möllenhof/Greve Galerie. 1973 eröffnete er seine erste eigene Galerie in Köln mit einer Ausstellung von Yves Klein. Seit 1977 nimmt er regelmäßig an den maßgeblichen Kunstmessen wie Art Basel, Art Miami, Art Cologne und FIAC teil. Er betreibt weltweit 3 Kunstgalerien unter dem Namen Galerie Karsten Greve, die nicht auf ein bestimmtes Thema spezialisiert sind. Bekannte ausgestellte Künstler waren Louise Bourgeois, John Chamberlain, Cy Twombly und Paco Knöller.

Weblinks[Bearbeiten]