Kasepää

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kasepää
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Jõgevamaa lipp.svg Jõgeva
Koordinaten: 58° 31′ N, 27° 14′ O58.52027777777827.23Koordinaten: 58° 31′ N, 27° 14′ O
Fläche: 40,87 km²
 
Einwohner: 1.296 (2010)
Bevölkerungsdichte: 32 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Webpräsenz:
Karte von Estland, Position von Kasepää hervorgehoben

Kasepää (deutsch: Kasepäh) ist eine estnische Landgemeinde im Kreis Jõgeva mit einer Fläche von 40,87 km².

Die Landgemeinde hat 1296 Einwohner (Stand: 2010). Neben dem Hauptort Raja (487 Einwohner) umfasst sie die Dörfer Kaasiku, Kasepää, Kükita, Metsaküla, Nõmme, Omedu und Tiheda.

Die Dörfer sind stark von russischen Einwanderern des 18. und 19. Jahrhunderts geprägt, die als Altgläubige vor der dortigen religiösen Verfolgung fliehen mussten. Sie lebten meist vom Fischfang im Peipussee. Sehenswert sind die orthodoxen Holzkirchen der Dörfer aus dem 19. Jahrhundert.

Weblinks[Bearbeiten]

Kloster und Kirche der Altgläubigen in Raja, 2006