Kaski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
कास्की जिल्ला
Distrikt Kaski
Lage des Distriktes Kaski (rot) in Nepal, die Verwaltungszone Gandaki ist dunkelgrau markiert.Lage des Distriktes Kaski (rot) in Nepal, die Verwaltungszone Gandaki ist dunkelgrau markiert.
Basisdaten
Staat Nepal
Region Entwicklungsregion WestVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Zone GandakiVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Sitz PokharaVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 2017 km²
Einwohner 492.098 (Volkszählung 2011)
Dichte 244 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 NP-GA
Fläche und Einw. nach Volkszählung 2011[1]
Der Phewa-See mit Pokhara und im Hintergrund der Annapurna-Himal
Der Phewa-See mit Pokhara und im Hintergrund der Annapurna-Himal

28.33333333333384Koordinaten: 28° 20′ N, 84° 0′ O

Kaski (Nepali: कास्की, Kāskī) ist ein Distrikt in Nepal. Er gehört zur Zone Gandaki. Verwaltungssitz ist Pokhara. Der Distrikt erstreckt sich über 2017 km² und hat 492.098 Einwohner (2011). Eine bedeutende Volksgruppe im Distrikt Kaski sind die Gurung.[2]

Die nördliche Hälfte des Distriktes wird von der Südflanke des Annapurna-Massivs eingenommen.

Village Development Committees (VDC) und Städte in Kaski[Bearbeiten]

VDC und Städte (blau) in Kaski

Arba Vijaya, Armala, Begnas, Bhachok, Bhadaure Tamagi, Bharat Pokhari, Chapakot, Dangsing, Deurali, Dhampus, Dhikur Pokhari, Dhital, Ghachok, Ghandruk, Hansapur, Hemja, Kahun, Kalika, Kaskikot, Kritinachnechaur, Lahachok, Lamachaur, Lekhnath Municipality Lumle, Lwangghale, Machhapuchchhre, Majhthana, Mala, Mauja, Mijuredada, Namarjung, Nirmalpokhari, Parche, Pokhara Municipality, Pumdibhumdi, Puranchaur, Rakhi, Rivan, Rupakot (Kaski)Rupakot, Saimarang, Salyan, Sarangkot, Sardikhola, Shisuwa, Siddha, Sildujure, Thumakodada, Thumki, Valam

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Central Bureau of Statistics, Census 2011: National Report (S. 51-52, Population Total und Area in Sq. Km). (PDF; 7,8 MB)
  2. Volkszählung 2001 (englisch)