Kaspar von Silenen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenkplatte für Jost von Silenen, dessen Bruder Albin und den Sohn Albins, Kaspar in der Schlossergasse Luzern.

Kaspar von Silenen (* ca. 1467 im Kanton Uri; † 5. August 1517 in Rimini) war von 1506 bis 1517 der erste Kommandant der päpstlichen Schweizergarde (Praefectus Helveticae Custodiae et Corporis Domini Nostri Papae).

Auf Wunsch von Papst Julius II. zog er mit 150 Schweizer Söldnern zum Schutz des Vatikan in Rom ein (22. Januar 1506). Dort angekommen empfingen sie den Segen des Papstes.

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
Kommandant der Schweizergarde
1506–1517
Markus Röis