Kasper Bøgelund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kasper Bøgelund
Spielerinformationen
Geburtstag 8. Oktober 1980
Geburtsort OdenseDänemark
Größe 180 cm
Position rechter Außenverteidiger
Vereine in der Jugend
0000–1998
1998–2000
Odense BK
PSV Eindhoven
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2005
2005–2008
2008–
PSV Eindhoven
Borussia Mönchengladbach
Aalborg BK
78 (0)
44 (2)
72 (1)
Nationalmannschaft
1996
1995–1996
1997–1998
2000–2001
2002–2008
Dänemark U-16
Dänemark U-17
Dänemark U-19
Dänemark U-21
Dänemark
4 (0)
20 (1)
11 (2)
8 (1)
17 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 12. April 2012

Kasper Bøgelund Nielsen (* 8. Oktober 1980 in Odense) ist ein dänischer Fußballspieler. Er spielt auf der Position des rechten Außenverteidigers.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Kasper Bøgelund begann seine Karriere bei Brändekilde Bellinge und wechselte dann zu Odense BK. Hier wurde bald sein richtiges Talent entdeckt und er wechselte zum holländischen Spitzenverein PSV Eindhoven, für den er von 1999 bis 2005 spielte. Zum Abschluss gewann er mit diesem Verein die holländische Meisterschaft. 2005 wechselte er zum Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. In zwei Bundesligajahren kam er 37-mal zum Einsatz und erzielte zwei Tore; diese beiden Treffer waren auch die ersten zwei Treffer seiner Profikarriere. 2007 stieg er mit dem Verein in die 2. Liga ab. Bei der Borussia war er in der Saison 2007/2008 zusammen mit Oliver Neuville, Sascha Rösler und Patrick Paauwe im Mannschaftsrat vertreten. Allerdings hatte er in der Mannschaft, die den sofortigen Wiederaufstieg schaffte, im ganzen Jahr nur sieben Einsätze.

Der Vertrag von Kasper Bøgelund in Mönchengladbach endete am 30. Juni 2008. Daher wechselte Bøgelund im Sommer 2008 zum damals amtierenden dänischen Meister Aalborg BK.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Seit seinem Debüt am 13. Februar 2002 gegen Saudi-Arabien hat er 17 Länderspiele für Dänemark bestritten. Sein bisher letzter Einsatz in der Landesauswahl fand am 19. November 2008 gegen Wales statt. Während seiner Zeit in der Nationalelf wurde er zudem von Trainer Morten Olsen in den Kader für die WM 2002 sowie in den Kader für die EM 2004 berufen.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]