Kassandane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kassandane (* vor 567 v. Chr.; † März 537 v. Chr.)[1] war die Gattin des persischen Königs Kyros II.

Leben[Bearbeiten]

Kassandane war die Tochter des Achämeniden Pharnaspes und Schwester des Otanes. Sie heiratete Kyros II. und hatte mit ihm zwei Söhne und vermutlich drei Töchter:[2] Kambyses II., Bardiya sowie Atossa, eine nicht mit Namen bezeichnete Tochter[3] und vermutlich Artystone.[4] Kyros II. empfand eine so tiefe Liebe zu seiner Gemahlin, dass er nach ihrem Tod alle Untertanen zur Abhaltung von Trauerfeierlichkeiten ermahnte.[5] Nach der Nabonaid-Chronik wurde in Babylon wegen des „Todes der Gattin des Königs“ (gemeint ist wohl Kassandane) vom 29. März bis 4. April 537 v. Chr.[6] eine Staatstrauer verordnet.

Literatur[Bearbeiten]

Anmerkungen und Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Todesdatum laut der keilschriftlichen Nabonaid-Chronik
  2. so W. Hinz, RLA, Bd. 6, S. 402; M. Dandamayev (s. Lit.), S. 62 billigt Kassandane nur zwei Töchter zu.
  3. vielleicht hieß sie Roxane
  4. Herodot 2, 1; 3, 2
  5. Herodot 2, 1
  6. Gemäß Nabonaid-Chronik vom 27. Adar bis 3. Nisan. Im proleptischen julianischen Kalender 537 v. Chr. fiel der 27. Adar auf den 5. April und der Frühlingsanfang auf den 28. März. In Umrechnung auf den heutigen gregorianischen Kalender müssen daher 7 Tage in Abzug gebracht werden. Berechnungen nach Jean Meeus: Astronomische Algorithmen - Anwendungen für Ephemeris Tool 4,5 -, Barth, Leipzig 2000 und Ephemeris Tool 4,5 Umrechnungsprogramm.