Kat Edmonson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kat Edmonson (* 3. August 1983 in Houston, Texas; eigentlich Katherine Edmonson) ist eine US-amerikanische Sängerin und Songwriterin.

Kat Edmonson

Leben[Bearbeiten]

Kat Edmonson wuchs als Einzelkind bei ihrer alleinerziehenden Mutter in Houston, Texas auf [1]. Ihre Mutter machte sie mit Schallplatten, Spielfilmen und Musicals mit dem Great American Songbook bekannt [2], den Klassikern amerikanischer Unterhaltungsmusik der 1930er bis 1960er Jahre. So eignete sie sich ihr Jazz-Repertoire an [3]. Ihre Musik vereint Elemente verschiedener Genres wie Jazz, Folk, Acoustic Rock, Bossa Nova, Country und Pop. Sie bezeichnet ihren Musikstil als "Vintage Pop" [4]. Kat Edmonson schrieb ihren ersten Song im Alter von neun Jahren [5].

2002 gelangte sie bei der Teilnahme an der zweiten Staffel von American Idol unter die letzten 48 Teilnehmer [6]. Anschließend zog sie nach Austin, Texas und beschloss, professionelle Musikerin zu werden [7]. Nach Jahren als Sängerin in der dortigen Club-Szene veröffentlichte sie 2009 ihr selbstfinanziertes Debütalbum "Take To The Sky", das die Top 20 der Billboard Jazz Charts erreichte [8]. Ein Duett des Klassikers "Baby, It's Cold Outside" mit Lyle Lovett führte zu einem gemeinsamen Auftritt in der Tonight Show von Jay Leno und einer Tour im Vorprogramm von Lovett [9]. 2010 trat sie beim Taichung Jazz Festival in Taiwan auf [10].

Ihr 2012 veröffentlichtes zweites Album "Way Down Low" konnte sie mit einer Kickstarter-Kampagne finanzieren [11]. "Way Down Low" erreichte die Nummer 1 der Billboard Heatseekers Chart und verhalf ihr zu einer TV-Aufzeichnung bei Austin City Limits Live [12]. Im Frühjahr 2013 folgte die erste USA-Tour mit 11 Konzerten als Headliner. Im Sommer 2013 war Kat Edmonson bei mehreren Jazz-Festivals in Europa zu sehen, u. a. beim Montreux Jazz Festival. Im Vorprogramm von Jamie Cullum tourte sie im Herbst 2013 durch die Niederlande, Deutschland, Portugal, Spanien und Frankreich.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2009: Take To The Sky, Convivium
  • 2012: Way Down Low, Spinnerette Records

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adam Schragin: I Just Wasn't Made for These Times, The Austin Chronicle, 6. April 2012, abgerufen am 20. November 2013.
  2. Justin Eshak: IMDb Mini Biography, abgerufen am 20. November 2013.
  3. Joey Guerra: Jazz singer Kat Edmonson has it covered, The Houston Chronicle, 9. April 2012, abgerufen am 20. November 2013.
  4. Victoriah Szirmai: Popular music from bygone eras, Kat Edmonson im Klangverführer-Interview, 9. Juli 2013, abgerufen am 20. November 2013.
  5. NPR: Kat Edmonson 'Just Wasn't Made For These Times', 17. April 2012, abgerufen am 20. November 2013.
  6. JamBase: Kat Edmonson Bio, abgerufen am 20. November 2013.
  7. Adam Schragin: I Just Wasn't Made for These Times, The Austin Chronicle, 6. April 2012, abgerufen am 20. November 2013.
  8. JamBase: Kat Edmonson Bio, abgerufen am 20. November 2013.
  9. Justin Eshak: IMDb Mini Biography, abgerufen am 20. November 2013.
  10. The Huffington Post: Kat Edmonson, abgerufen am 20. November 2013.
  11. Adam Schragin: Kickstart My Heart, The Austin Chronicle, 24. Februar 2012, abgerufen am 20. November 2013.
  12. Austin City Limits: Norah Jones/Kat Edmonson, abgerufen am 20. November 2013.