Katarische Männer-Handballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die katarische Männer-Handballnationalmannschaft vertritt Katar bei internationalen Turnieren im Herrenhandball.

Die Mannschaft nahm bisher viermal an Handball-Weltmeisterschaften teil, die beste Platzierung erreichte sie mit dem 16. Platz bei der WM 2003 in Portugal.

Für die Handball-Weltmeisterschaft 2007 in Deutschland war das Team als Drittplatzierter der Asienmeisterschaften automatisch qualifiziert. Nach dem vierten und damit letzten Platz in der Vorrundengruppe D und einem gewonnenen Platzierungsspiel gegen Australien belegte man am Ende den 23. Rang.

Trainiert wird die Mannschaft seit 2013 vom spanischen Erfolgstrainer Valero Rivera López. Unter seiner Leitung gewann Katar 2014 zum ersten Mal die Asienmeisterschaft.

Erfolge bei Meisterschaften[Bearbeiten]

Handball-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Handball-Asienmeisterschaft[Bearbeiten]

  • Gold: 2014
  • Silber: 2002, 2012
  • Bronze: 2004, 2006

Asienspiele[Bearbeiten]

  • Gold: 2014
  • Silber: 2002

Olympische Spiele[Bearbeiten]

bisher keine Teilnahme

Weblinks[Bearbeiten]