Katawa Shoujo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katawa Shoujo
Katawa Shoujo logo.png
Logo von Katawa Shoujo
Entwickler Four Leaf Studios
Publisher Four Leaf Studios
Erstveröffent-
lichung
4. Januar 2012[1]
Plattform Microsoft Windows, Mac OS X, Linux[2]
Lizenz cc-by-nc-nd
Spiel-Engine Ren’Py
Genre Ren’ai-Adventure, Erogē
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Maus, Tastatur
Medium CD-ROM, Download
Sprache Englisch, Französisch[2]
Aktuelle Version 1.1.1 (Mac OS X)[3]
1.1 (Linux, Windows)[4]

Katawa Shoujo (jap. かたわ少女 Katawa Shōjo, dt. „behinderte Mädchen“, eigentlich „Krüppelmädchen“) ist ein Ren’ai-Adventure (von den Entwicklern allerdings als Visual Novel (im westlichen Sinne) bezeichnet) von Four Leaf Studios, die die Geschichte eines jungen Manns und fünf jungen Frauen erzählt, die mit verschiedenen Behinderungen leben. Es wurde mit der Ren’Py-Engine erstellt. Das Spiel wurde unter den Creative Commons cc-by-nc-nd lizenziert.[5]

Inhalt und Spielmechanik[Bearbeiten]

Der Großteil der Handlung spielt an der fiktionalen Yamaku High-School für behinderte Kinder, irgendwo im modernen Japan. Das Leben von Hisao Nakai, einem normalen Jungen, wird auf den Kopf gestellt, als eine lang inaktive Herzrhythmusstörung ihn dazu zwingt nach einem langen Krankenhausaufenthalt in eine neue Schule zu wechseln. Trotz seiner Schwierigkeiten kann Hisao Freunde finden und vielleicht Liebe.

Das Spiel Katawa Shoujo basiert auf Auswahlmöglichkeiten; der Spieler liest sich durch den Text und trifft gelegentlich Entscheidungen, die Einfluss auf Ereignisse oder Dialoge innerhalb der Geschichte haben. Abhängig von den Entscheidungen des Spielers verläuft die Geschichte anders und führt letztendlich zu romantischen oder Eroge Beziehungen zu einer der fünf Heldinnen, von denen jede gut, schlecht, neutral oder bittersüß enden kann.[6] Oder aber auch mit keiner von ihnen, inklusive einiger Spielverläufe, die mit Hisaos Tod enden.

Entwicklung[Bearbeiten]

Das Spiel hat seinen Ursprung in einer Skizze von dem japanischen Dōjinshi-Künstler Raita.[7][8] Seit Januar 2007 wurde die Skizze ausgiebig auf dem 4chan-Imageboard diskutiert und eine Entwicklergruppe wurde aus den Benutzern von 4chan und anderen Internetcommunities zusammengestellt. Die Gruppe nahm den Namen Four Leaf Studios an (basierend auf dem 4chan-Logo). Am 29. April 2009 veröffentlichte das Team eine „Akt 1“-Vorschau.[9] Akt 1 wurde seitdem mit zusätzlichen Sprachen aktualisiert; seit Version 5 sind Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Russisch, Deutsch, Ungarisch und sowohl traditionelles als auch vereinfachtes Chinesisch enthalten. Am 4. Januar 2012 wurde die Vollversion veröffentlicht, bisher nur auf Englisch und Französisch.

Das ursprüngliche Entwicklerteam koordinierte zwar anfangs durch 4chan, wurde später dann aber unabhängig entwickelt.[10]

Nach der Veröffentlichung des Spiels kündigte Four Leaf Studios an, dass sie keine Pläne hätten mit den Mitgliedern an einem neuen Projekt zusammenzuarbeiten.[11]

Kritische Rezeption[Bearbeiten]

Katawa Shoujo erhielt positive Rezeption. Nach der Veröffentlichung übertraf es die Erwartungen der Rezensenten, die vor allem die relativ hohen Produktionswerte und die aufrichtige Behandlung des Themas lobten.[9][12] Der sensible Umgang mit den Eroge-Elementen (erotische Bilder auf den entsprechenden Spielverläufen), die essenziell für die Erzählungen waren, wurde ebenfalls gelobt. (Es wurde auch angemerkt, dass die „nicht jugendfreien“ Szenen des Spiels mit anderen ersetzt werden können, wenn auch auf Kosten der Charakterisierung und Entwicklung der Handlung.)[13] Es stieg in der „Top 10 Wanted FAQS“-Tabelle auf GameFAQs auf dem dritten Platz ein und erreichte letztendlich den ersten Platz;[14] Gamefaqs vergab im März 2012 einen Leserreview Durchschnitt von 8.4 von sieben Reviews und einen Bewertungsdurchschnitt von 9.0 von 374 Benutzern.[15]

Der Name des Spiels ist allerdings auf Kritik gestoßen, da der Begriff katawa (片輪) in Japan als eine abwertende Bezeichnung gesehen wird. Im Titel ist es als wertfreies „behindert“ gemeint. Tatsächlich entspricht katawa jedoch dem abwertenden Begriff „Krüppel“ im Deutschen und bezieht sich wortwörtlich auf einen Wagen mit nur noch einem Rad, der damit nicht mehr richtig funktioniert.[16] Die Verwendung des Wortes ist im japanischen Fernsehen und Radio verpönt. Die Entwickler kommentieren auf Fragen hinsichtlich des Begriffs katawa: „Es ist nicht so, als wollten wir absichtlich [mit dem Titel] beleidigen und wir haben uns den Namen nicht selbst ausgedacht. Der Ursprung des Namens ist natürlich Japan selbst, von Raita und seines ursprünglichen Konzepts von [Katawa Shoujo].“[17]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Katawa Shoujo Released. Abgerufen am 3. Januar 2011.
  2. a b Offizielle Downloadseite von Katawa Shoujo
  3. Katawa Shoujo 1.1.1 patch (Mac OS X only). Abgerufen am 28. Juni 2014.
  4. Katawa Shoujo 1.1 Released. Abgerufen am 9. Juli 2013.
  5. Katawa Shoujo Act 1 Manual. Four Leaf Studios, 29. April 2009, S. 10–12.
  6. http://www.gamefaqs.com/pc/650003-katawa-shoujo/faqs/63632
  7. Original sketch. Abgerufen am 24. Mai 2012.
  8. Informational database listing of book that contains the inspirational sketch, from The Doujinshi & Manga Lexicon. Abgerufen am 24. Mai 2012.
  9. a b 4chan Group Releases Eroge Demo. Abgerufen am 30. April 2009.
  10. A Long History of Katawa Shoujo: part 2. Kotaku. 12. Januar 2012. Abgerufen am 13. Januar 2012.
  11. Katawa Shoujo Released. Abgerufen am 9. Januar 2012.
  12. Patrick Lum: Unexpected Sincerity: Disabilities, Girls, and Katawa Shoujo. Kotaku. 11. Januar 2012. Abgerufen am 13. Januar 2012.
  13. http://www.rockpapershotgun.com/2012/01/10/impressions-katawa-shoujo/
  14. http://tvtropes.org/pmwiki/pmwiki.php/VisualNovel/KatawaShoujo?from=Main.KatawaShoujo
  15. http://www.gamefaqs.com/pc/650003-katawa-shoujo
  16.  James Valentine: Naming and Narrating Disability in Japan. In: Mairian Corker, Tom Shakespeare (Hrsg.): disability/postmodernity: Embodying Disability Theory. Continuum, 2006, ISBN 0-8264-5055-5, S. 218 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  17. Discussion of the Japanese reaction to Katawa Shoujo. Abgerufen am 24. Mai 2012. (engl.)

Weblinks[Bearbeiten]