Kate Vernon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kate Vernon

Katherine „Kate“ Vernon (* 1961 in Toronto, Ontario[1]) ist eine kanadische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Kate Vernon ist die Tochter von John Vernon und Nancy West. Meist wird angegeben, sie sei in Kanada geboren und erst als Kind nach Hollywood (Kalifornien) umgezogen, verschiedene Quellen geben jedoch auch Hollywood als ihren Geburtsort an.

Nachdem sie ursprünglich Architektin werden wollte, entschied sie sich gegen den Rat ihres Vaters doch für den Schauspielberuf. Nach einigen kleineren Rollen beginnend mit Chained Heat (1983) spielte sie zwischen 1984 und 1985 in 25 Folgen der Serie Falcon Crest als Lorraine Prescott mit. Eine Nebenrolle verkörperte sie in der Komödie Pretty in Pink (1986) mit Molly Ringwald. Durch die gestiegene Popularität bekam sie in der Folge einige größere Rollen in Film und Fernsehen, unter anderem in Malcolm X (1992) von Regisseur Spike Lee mit Denzel Washington und in Ein raffinierter Coup (Soft Deceit) (1994) mit Patrick Bergin. Des Weiteren trat sie im Film John Woo’s Blackjack (1998) mit Dolph Lundgren und in Wilde Tage (2003) mit Peter Falk auf. Zwischen 2004 und 2009 war sie wiederkehrend in allen vier Staffeln der Serie Battlestar Galactica zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kate Vernon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hanna Huge: Interview Kate Vernon: Ich habe vor nichts Angst. In: Serienjunkies.de. 4. Juni 2011, abgerufen am 2. Juli 2011.