Katee Sackhoff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katee Sackhoff bei der Comic-Con 2013
Katee Sackhoff bei der Wizard World Convention 2008 in Philadelphia

Kathryn „Katee“ Ann Sackhoff (* 8. April 1980 in Portland, Oregon) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, bekannt geworden durch ihre Rolle der Kara „Starbuck“ Thrace aus Battlestar Galactica.

Leben[Bearbeiten]

Katee Sackhoff schloss die Highschool in Beaverton im Jahre 1998 ab, während ihrer Schulzeit begann sie Tanz- und Schauspielunterricht. Ihr deutsch-amerikanischer Vater ist Landschaftsingenieur, ihre Mutter leitet ein ESL-Sprachprogramm.

Nach Ende der Dreharbeiten zu Battlestar Galactica 2008 wurde bei ihr Schilddrüsenkrebs diagnostiziert und ihre Schilddrüse entfernt.[1]

Sackhoff lebt in Los Angeles.

Karriere[Bearbeiten]

Sackhoff hatte 1998 ihre erste Rolle in dem Fernsehfilm Zu jung für ein Baby. In der Fernsehserie The Education of Max Bickford stellte sie 2001 die Tochter der Titelfigur Nell Bickford dar, die Serie kam auf 22 Folgen. Es folgten Auftritte in Fernsehserien wie Emergency Room – Die Notaufnahme (2002), Boomtown (2003) oder Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen (2004) sowie dem Film Halloween: Resurrection (2002). Zwei weitere Filme wurden 2007 veröffentlicht The Last Sentinel und White Noise 2.

Einem breiten Publikum wurde Sackhoff durch ihre Rolle als Kara „Starbuck“ Thrace in der Science-Fiction-Serie Battlestar Galactica bekannt. In der originalen Kampfstern Galactica-Serie wurde Starbuck von Dirk Benedict dargestellt. Ab 2003 spielte Sackhoff in der Miniserie, den vier regulären Staffeln sowie dem Fernsehfilm eine der Hauptrollen, für die sie 2006 den Saturn Award als Beste Nebendarstellerin in einer Fernsehserie erhielt.

Sackhoff wirkte auch in der Neuauflage der Serie Bionic Woman mit, die 2007 vom US-Sender NBC ausgestrahlt wurde, und nahm dort als Sarah Corvus die Rolle der Gegenspielerin der Serienheldin Jamie Sommers ein.[2]

Neben verschiedenen Gastauftritten stellte Sackhoff 2008 die Dr. Theodora „Teddy“ Rowe in der Serie Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis dar. In der achten Staffel der Echtzeit-Serie 24 war sie als CTU-Mitarbeiterin Dana Walsh zu sehen. Als sie selbst war Sackhoff in zwei Folgen von The Big Bang Theory zu sehen, jeweils in Howards Fantasie. In der Erfolgsserie CSI: Vegas spielte sie als Detective Frankie Reed.

Im Januar 2012 bekam sie die weibliche Hauptrolle Dahl in David Twohy's Riddick: Dead Man Stalking zugesprochen. Der Film kam 2013 in die Kinos.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Katee Sackhoff – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview: Starbuck Steps It Up. Dose.ca, 6. Februar 2009, abgerufen am 18. April 2010.
  2. Marion Rauhut: Katee Sackhoff begleitet David Eick zu „Bionic Woman“. Caprica City, 21. März 2007, abgerufen am 24. Mai 2010.
  3. Steve Barton: The Chronicles of Riddick: Dead Man Stalking Gets Funky. Dread Central, 19. Januar 2012, abgerufen am 20. Januar 2012.