Kategoria e Parë 1987/88

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kategoria e Parë 1987/88
Meister 17 Nëntori Tirana
Europapokal der
Landesmeister
17 Nëntori Tirana
Pokalsieger KS Flamurtari Vlora
Europapokal der
Pokalsieger
KS Flamurtari Vlora
Relegation ↓ KS Dinamo Tirana
Absteiger KS Luftëtari Gjirokastra, FK Tomori Berat, KS 31 Korriku Burrel
Mannschaften 14
Tore 546  (ø 1,6 pro Spiel)
Torschützenkönig Agustin Kola (17 Nëntori Tirana)
Kategoria e Parë 1986/87

Die Kategoria e Parë 1987/88 (sinngemäß: Erste Liga) war die 49. Austragung der albanischen Fußballmeisterschaft und wurde vom nationalen Fußballverband Federata Shqiptare e Futbollit ausgerichtet. Die Spielzeit begann am 30. August 1987 und endete am 29. Mai 1988.

Spielmodus[Bearbeiten]

Die Liga umfasste 14 Teams. In der Saison 1986/87 waren Naftëtari Qyteti Stalin und KS Traktori Lushnja aus der Kategoria e Parë abgestiegen, für die neue Spielzeit kamen KS 31 Korriku Burrel, welches nach fünf Jahren in der zweiten Liga zurückkehrte, und KS Besëlidhja Lezha, das den direkten Wiederaufstieg geschafft hatte, hinzu. Titelverteidiger war FK Partizani Tirana.

Im Gegensatz zu den Vorjahren wurde die Meisterschaft in Meister- und Abstiegsrunde ausgespielt, auch weil die Liga in der Folgesaison auf zwölf Teilnehmer verkleinert werden sollte. Nach der regulären Spielzeit, in der jedes Team zwei Mal gegen die anderen Mannschaften antrat, standen die Teams auf den beiden letzten Plätzen als Absteiger in die damals noch zweitklassige Kategoria e dytë fest. Nun machten die ersten sechs Teams der Tabelle in der Meisterrunde den Titel unter sich aus. Die Mannschaften von Platz sieben bis zwölf spielten einen weiteren Absteiger auf Platz zwölf aus. Der Elftplatzierte musste zwei Relegationsspiele gegen den Zweitplatzierten der zweiten Liga bestreiten. In beiden Runden traten die teilnehmenden Teams jeweils zwei Mal gegeneinander an, die Punkte aus der regulären Saison wurden fortgeschrieben. Der Meister zog in den Europapokal der Landesmeister ein.

Insgesamt fielen 546 Tore, was einem Schnitt von 1,6 Treffern pro Partie entspricht. Torschützenkönig wurde Agustin Kola von 17 Nëntori Tirana mit 18 Treffern.

Überblick über die teilnehmenden Mannschaften[Bearbeiten]

Kategoria e Parë 1987/88 (Albanien)
Durrës
Durrës
Kavaja
Kavaja
Elbasan
Elbasan
Shkodra
Shkodra
Red pog.svg
Red pog.svg
Korça
Korça
Lezha
Lezha
Tirana
Tirana
Vlora
Vlora
Berat
Berat
Gjirokastra
Gjirokastra
Burrel
Burrel
Fier
Fier
Teilnehmer der Kategoria e Parë 1987/88
Verein Logo Stadt
Lokomotiva Durrës Logo Teuta Durrës Durrës
KS Besëlidhja Lezha Logo Bardhyli Lezha Lezha
Labinoti Elbasan Logo KS Elbasani Elbasan
KS Vllaznia Shkodra Logo FK Vllaznia Shkoder Shkodra
17 Nëntori Tirana Logo SK Tirana Tirana
KS Flamurtari Vlora Logo Flamurtari Vlora Vlora
FK Partizani Tirana Logo FK Partizani Tirana Tirana
KS Dinamo Tirana Logo Dinamo Tirana Tirana
FK Tomori Berat Vereinslogo von FK Tomori Berat
KS Luftëtari Gjirokastra Vereinslogo von Luftëtari Gjirokastër Gjirokastra
KS Skënderbeu Korça Logo Skënderbeu Korça
KS Besa Kavaja Logo KS Besa Kavajë Kavaja
KS 31 Korriku Burrel Logo KS Burreli Burrel
KF Apolonia Fier Logo Apolonia Fier Fier

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Bereits nach Abschluss der regulären Saison war 17 Nëntori Tirana, das im Vorjahr nicht in den Titelkampf hatte eingreifen können, der Konkurrenz um vier Punkte enteilt. Dahinter kam es zu einem engen Kampf um die fünf verbleibenden Plätze für die Meisterrunde. Flamurtari Vlora und das überraschend starke Labinoti Elbasan sicherten sich mit einem Punkt Vorsprung die Teilnahme. Auch Apolonia Fier und Besa Kavaja hatten wie Labinoti in dieser Spielzeit nichts mit dem Abstieg zu tun und qualifizierten sich überraschend für die Runde der besten Sechs. Dabei profitierten sie wie auch Vllaznia Shkodra von der besseren Tordifferenz gegenüber Besëlidhja Lezha. Lokomotiva Durrës verpasste mit nur einem Zähler Rückstand ebenfalls knapp die Meisterrunde. Neben dem Einzug dreier eigentlich als Abstiegskandidaten gehandelten Vereine in die Meisterrunde kam auch der Absturz der Spitzenklubs Partizani Tirana und Dinamo Tirana in die Abstiegsrunde unerwartet. Skënderbeu Korça und Luftëtari Gjirokastra folgten ihnen und vermieden so knapp einen direkten Abstieg. Leidtragender war Tomori Berat, das mit einem Punkt Rückstand auf Luftëtari das rettende Ufer verpasste und ebenso wie das abgeschlagene Schlusslicht 31 Korriku Burrel die höchste Spielklasse schon nach der regulären Saison verlassen musste.

Tabelle nach Zwei-Punkte-Regel[1]
Platz Verein Spiele Gewonnen Unentschieden Verloren Tore Punkte Bemerkung
1 17 Nëntori Tirana 26 11 11 4 41:20 33 Meisterrunde
2 KS Flamurtari Vlora 26 10 9 7 38:27 29 Meisterrunde
3 Labinoti Elbasan 26 10 9 7 22:19 29 Meisterrunde
4 KF Apolonia Fier 26 11 6 9 36:28 28 Meisterrunde
5 KS Besa Kavaja 26 8 12 6 28:22 28 Meisterrunde
6 KS Vllaznia Shkodra 26 11 6 9 30:26 28 Meisterrunde
7 KS Besëlidhja Lezha (N) 26 9 10 7 24:28 28 Abstiegsrunde
8 Lokomotiva Durrës 26 9 9 8 27:28 27 Abstiegsrunde
9 FK Partizani Tirana (M) 26 9 8 9 38:34 26 Abstiegsrunde
10 KS Skënderbeu Korça 26 8 10 8 17:26 26 Abstiegsrunde
11 KS Dinamo Tirana 26 7 11 8 33:32 25 Abstiegsrunde
12 KS Luftëtari Gjirokastra 26 7 10 9 19:19 24 Abstiegsrunde
13 FK Tomori Berat 26 8 7 11 29:34 23 Abstieg in die Kategoria e dytë
14 KS 31 Korriku Burrel (N) 26 3 4 19 22:61 10 Abstieg in die Kategoria e dytë

Meisterrunde[Bearbeiten]

17 Nëntori Tirana ließ sich auch in den 10 Partien der Meisterrunde den Titel nicht mehr streitig machen und baute den Vorsprung sogar noch auf sieben Punkte aus. Damit holte man die dreizehnte Meisterschaft der Vereinsgeschichte. Auch Flamurtari Vlora konnte dem Hauptstadtklub den Erfolg nicht mehr streitig machen und wurde zum dritten Mal in Folge Zweiter. Labinoti Elbasan konnte den überraschenden dritten Rang aus der regulären Saison bestätigen und lag am Ende nur zwei Zähler hinter Flamurtari. Es folgte Apolonia Fier. Vllaznia Shkodra vermochte den sechsten Platz aus der Vorrunde nicht zu verbessern und kam somit noch hinter Besa Kavaja ein.

Abschlusstabelle nach Zwei-Punkte-Regel
Platz Verein Spiele Gewonnen Unentschieden Verloren Tore Punkte Bemerkung
1 17 Nëntori Tirana 36 18 12 6 59:29 48 Meister und Europapokal der Landesmeister 1988/89
2 KS Flamurtari Vlora 36 15 11 10 55:38 41
3 Labinoti Elbasan 36 14 11 11 31:33 39
4 KF Apolonia Fier 36 16 6 14 51:43 38
5 KS Besa Kavaja 36 11 13 12 38:36 35
6 KS Vllaznia Shkodra 36 13 8 15 40:42 34

Abstiegsrunde[Bearbeiten]

In der Abstiegsrunde konnten Lokomotiva Durrës und Besëlidhja Lezha ihren zuvor herausgespielten Vorsprung auf den Relegationsrang halten und sicherten ungefährdet den Ligaverbleib. Der enttäuschende Titelverteidiger Partizani Tirana hingegen konnte mit dem Verlauf der Spielzeit nicht zufrieden sein, denn auch in den Partien der Runde der letzten Sechs konnte man nur drei Zähler Abstand zum Relegationsplatz schaffen. Diesen nahm ebenfalls völlig überraschend der Meister von 1986, Dinamo Tirana, ein. Noch hinter Skënderbeu Korça lag man am Ende, konnte aber immerhin den direkten Abstieg vermeiden. Diesen musste Luftëtari Gjirokastra hinnehmen, das die Zusatzspiele um den Klassenerhalt nur um einen Zähler verpasste.

Abschlusstabelle nach Zwei-Punkte-Regel
Platz Verein Spiele Gewonnen Unentschieden Verloren Tore Punkte Bemerkung
7 Lokomotiva Durrës 36 11 16 9 34:35 38
8 KS Besëlidhja Lezha (N) 36 12 14 10 38:42 38
9 FK Partizani Tirana (M) 36 12 13 11 51:44 37
10 KS Skënderbeu Korça 36 11 14 11 26:33 36
11 KS Dinamo Tirana 36 10 14 12 41:42 34 Relegation
12 KS Luftëtari Gjirokastra 36 11 11 14 31:34 33 Abstieg in die Kategoria e dytë

Relegation[Bearbeiten]

Nach Abschluss der regulären Spielzeit trat der Vorletzte der Ersten Liga, Dinamo Tirana, gegen den Vizemeister der zweiten Spielklasse, Naftëtari Qyteti Stalin, an. Mit zwei 1:0-Erfolgen konnte Dinamo nach einer schwachen Saison wenigstens dem Abstieg aus dem Weg gehen, während Naftëtari den Wiederaufstieg verpasste.

2. Juni 1988 KS Dinamo Tirana - Naftëtari Qyteti Stalin 1:0
5. Juni 1988 Naftëtari Qyteti Stalin - KS Dinamo Tirana 0:1

Die Mannschaft des Meisters 17 Nëntori Tirana[Bearbeiten]

1. 17 Nëntori Tirana[2]
Logo SK Tirana

Halim Mersini, Bujar Sharra, Fatos Daja, Skender Hodja, Artur Lekbello, Krenar Alimehmeti, Fatjon Kepi, Ardian Ruci, Bedri Omuri, Mirel Josa, Anesti Stoja, Shkelqim Muca, Arben Minga, Astrit Ramadani, Artan Sako, Florian Riza, Agustin Kola, Sinan Bardhi, Leonard Liti, Albert Fortuzi, Fatbardh Ismali, David Papadhopulli - Trainer: Shyqyri Rreli.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Giovanni Armillotta: Almanaku i kategorisë së dytë (1930/2008-09) dhe i futbollit shqiptar. Aracne Editrice S.r.l., Rom Juni 2009, ISBN 978-88-548-2585-7.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Giovanni Armillotta: Albanian Football Season 1987-88. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2009, abgerufen am 4. September 2011 (englisch).
  2. Florent Hoxha, Dr. Fatjon Pandovski: Albania - Championship Winning Teams. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2004, abgerufen am 4. September 2011 (englisch).