Kategoria e Parë 1989/90

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kategoria e Parë 1989/90
Meister KS Dinamo Tirana
Europapokal der
Landesmeister
KS Dinamo Tirana
UEFA-Pokal FK Partizani Tirana
Pokalsieger KS Dinamo Tirana
Europapokal der
Pokalsieger
KS Flamurtari Vlora
Absteiger KS Besëlidhja Lezha
Mannschaften 12
Spiele 198
Tore 446  (ø 2,3 pro Spiel)
Torschützenkönig Kujtim Majaci (KF Apolonia Fier)
Kategoria e Parë 1988/89

Die Kategoria e Parë 1989/90 (sinngemäß: Erste Liga) war die 51. Austragung der albanischen Fußballmeisterschaft und wurde vom nationalen Fußballverband Federata Shqiptare e Futbollit ausgerichtet. Die Spielzeit begann am 25. August 1989 und endete am 20. Mai 1990.

Saisonverlauf[Bearbeiten]

Die Liga umfasste wie im Vorjahr 12 Teams. In der Saison 1988/89 waren KS Skënderbeu Korça und KS Traktori Lushnja aus der Kategoria e Parë abgestiegen, für die neue Spielzeit kamen KS Luftëtari Gjirokastra und FK Tomori Berat, die beide den direkten Wiederaufstieg geschafft hatten, hinzu. Titelverteidiger war 17 Nëntori Tirana.

Die Meisterschaft wurde in einer regulären Spielzeit mit drei Runden ausgetragen. Eine Meister- und Abstiegsrunde gab es in dieser Saison nicht. Jedes Team trat drei Mal gegen jede andere Mannschaft an, wobei die besten Sechs der Tabelle in der dritten Runde sechs Heim- und fünf Auswärtsspiele bestritten. Außerdem wurde eine neue Sonderregelung eingeführt, die die Teams zu mehr Offensivfußball bringen sollte: für einen Sieg mit drei Toren Differenz oder mehr wurde ein Zusatzpunkt vergeben, für eine Niederlage mit derselben Differenz wurde ein Punkt abgezogen. Im Gegensatz zum Vorjahr stieg nur der Tabellenletzte direkt in die damals noch zweitklassige Kategoria e dytë ab, da die Liga in der folgenden Saison wieder auf 14 Teilnehmer aufgestockt werden sollte. Der Meister zog in den Europapokal der Landesmeister ein, der Vizemeister qualifizierte sich für den UEFA-Pokal.

Insgesamt fielen 446 Tore, was einem Schnitt von 2,3 Treffern pro Partie entspricht. Torschützenkönig mit 19 Treffern wurde zum zweiten Mal nach 1986 Kujtim Majaci von KF Apolonia Fier.

Nach vier Spielzeiten kehrte Dinamo Tirana an die Spitze zurück und sicherte sich den vierzehnten Meistertitel der Vereinsgeschichte. Somit zog man wieder mit den bisherigen alleinigen Rekordmeistern Partizani und 17 Nëntori Tirana gleich. Dabei profitierte man allerdings auch davon, dass Verfolger Partizani Tirana zwei Punkte wegen Überschreitung der Maximalanzahl von Gelben und Roten Karten abgezogen wurden. Durch diesen Abzug lag Partizani schließlich einen Zähler hinter Dinamo. Diese beiden Vereine hatten sich weit vom übrigen Teilnehmerfeld abgesetzt; das drittplatzierte Flamurtari Vlora, das nach einer Saison in der Abstiegsrunde wieder in die oberen Tabellenregionen vorstieß, lag schon zehn Punkte zurück. Auch Titelverteidiger 17 Nëntori Tirana folgte weit abgeschlagen als Vierter. Hinter Vllaznia Shkodra und dem mit einem Strafpunkt versehenen Apolonia Fier kam Aufsteiger Luftëtari Gjirokastra ein und sicherte sich so souverän den Ligaverbleib. Auch Besa Kavaja sowie der andere Neuling Tomori Berat und Lokomotiva Durrës konnten sich knapp vom Abstiegsplatz fernhalten. Glücklich war der Klassenerhalt für Labinoti Elbasan: nur dank der drei Strafpunkte für Besëlidhja Lezha blieb Elbasan vom Abstiegsrang fern. Nach einer Saison in der Meisterrunde musste Lezha nun den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

Überblick über die teilnehmenden Mannschaften[Bearbeiten]

Kategoria e Parë 1989/90 (Albanien)
Durrës
Durrës
Kavaja
Kavaja
Elbasan
Elbasan
Shkodra
Shkodra
Red pog.svg
Red pog.svg
Berat
Berat
Lezha
Lezha
Tirana
Tirana
Vlora
Vlora
Gjirokastra
Gjirokastra
Fier
Fier
Teilnehmer der Kategoria e Parë 1989/90
Verein Logo Stadt
Lokomotiva Durrës Logo Teuta Durrës Durrës
KS Besëlidhja Lezha Logo Bardhyli Lezha Lezha
Labinoti Elbasan Logo KS Elbasani Elbasan
KS Vllaznia Shkodra Logo FK Vllaznia Shkoder Shkodra
17 Nëntori Tirana Logo SK Tirana Tirana
KS Flamurtari Vlora Logo Flamurtari Vlora Vlora
FK Partizani Tirana Logo FK Partizani Tirana Tirana
KS Dinamo Tirana Logo Dinamo Tirana Tirana
FK Tomori Berat Vereinslogo von FK Tomori Berat
KS Besa Kavaja Logo KS Besa Kavajë Kavaja
KS Luftëtari Gjirokastra Vereinslogo von Luftëtari Gjirokastër Gjirokastra
KF Apolonia Fier Logo Apolonia Fier Fier

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Abschlusstabelle nach Zwei-Punkte-Regel[1]
Platz Verein Spiele Gewonnen Unentschieden Verloren Tore Punkte Bemerkung
1 KS Dinamo Tirana 33 19 9 5 45:22 50 Meister und Europapokal der Landesmeister 1990/91
2 FK Partizani Tirana1 33 20 8 5 56:25 49 UEFA-Pokal 1990/91
3 KS Flamurtari Vlora 33 15 7 11 39:27 39
4 17 Nëntori Tirana (M) 33 13 8 12 40:34 36
5 KS Vllaznia Shkodra 33 12 9 12 45:46 33
6 KF Apolonia Fier2 33 13 7 13 42:46 30
7 KS Luftëtari Gjirokastra (N) 33 13 5 15 31:39 30
8 KS Besa Kavaja 33 7 14 12 31:47 26
9 FK Tomori Berat (N) 33 6 15 12 26:36 25
10 Lokomotiva Durrës 33 8 9 16 33:45 25
11 Labinoti Elbasan 33 11 5 17 27:41 24
12 KS Besëlidhja Lezha 33 7 12 14 31:38 23 Abstieg in die Kategoria e dytë
1 Zwei Punkte Abzug wegen zu vieler gelber und roter Karten
2 Ein Punkt Abzug wegen zu vieler gelber und roter Karten
3 Drei Punkte Abzug wegen zu vieler gelber und roter Karten

Die Mannschaft des Meisters Dinamo Tirana[Bearbeiten]

1. KS Dinamo Tirana[2]
Logo Dinamo Tirana

Foto Strakosha, Naun Kove, Ermal Tahiri, Genc Ibro, Pjerin Noga, Ilir Silo, Ilir Bozhiqi, Rudi Vata, Eduard Abazi, Ardian Jance, Arben Milori, Sulejman Demollari, Arian Stafa, Agim Canaj, Josif Gjergji, Agron Xhafa, Viktor Briza, Alfred Ferko, Ardian Jance, Ilir Sula, Ilir Daja - Trainer: Bejkush Birce.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Giovanni Armillotta: Almanaku i kategorisë së dytë (1930/2008-09) dhe i futbollit shqiptar. Aracne Editrice S.r.l., Rom Juni 2009, ISBN 978-88-548-2585-7.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Giovanni Armillotta: Albanian Football Season 1989-90. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2009, abgerufen am 7. September 2011 (englisch).
  2. Florent Hoxha, Dr. Fatjon Pandovski: Albania - Championship Winning Teams. In: RSSSF – The Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation. 2004, abgerufen am 9. September 2011 (englisch).